Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Allianz übernimmt UnipolSai (Sach&Vertrieb)

17.03.2014 – Allianz-logoDie Allianz wird einen Teil des Sachversicherungsgeschäfts des italienischen Versicherungsunternehmens UnipolSai mit einem Prämienvolumen von 1,1 Mrd. Euro (2013) übernehmen. Das Geschäft umfasst 729 Agenturen, 500 Mitarbeiter und 1,5 Millionen Kunden in Italien (2013). Der Gesamtwert der Transaktion beträgt bis zu 440 Mio. Euro.

„Die Übernahme des Geschäfts passt hervorragend, denn durch sie bauen wir unseren Marktanteil in einem stark entwickelten aber sehr profitablen Markt aus“, sagte Oliver Bäte, Mitglied des Vorstands der Allianz SE und zuständig für die Region West- und Südeuropa.

„Ich freue mich über unsere Vereinbarung mit UnipolSai“, sagte Klaus-Peter Röhler, CEO der Allianz Italien. „Unsere neuen Kunden werden von unserem innovativen Produkt- und Serviceangebot und von unserem digitalen Geschäftsmodell profitieren. Diese Übernahme ist eine ideale Gelegenheit, unseren Kunden und potenziellen Neukunden eine bessere und engere Betreuung im italienischen Markt zu bieten.“

Die Transaktion bedarf der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden.

Allianz Italien ist eine der größten Versicherungsgesellschaften Italiens und Teil der Allianz Gruppe. Mit ungefähr 5.000 Mitarbeitern bedient die Allianz mehr als sechs Millionen Kunden durch ein Multikanal-Netzwerk, das ca. 2.000 Versicherungsvertreter, 1.600 Finanzberater, 1.500 Bankfilialen von Bancassurance-Partnern sowie den Direktversicherer Genialloyd umfasst. Im Jahr 2013 erwirtschaftete die Allianz Italien Bruttoprämieneinnahmen in Höhe von 12,46 Mrd. Euro, davon 4,0 Mrd. Euro in der Schaden- und Unfallversicherung. Das operative Ergebnis lag im vergangenen Jahr bei 1,34 Mrd. Euro; 1,1 Mrd. Euro davon gehen auf die Schaden- und Unfallversicherung zurück. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten