Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Allianz übernimmt sechste Stadion-Patenschaft

11.06.2014 – allianz-arenaDieser Tage vergrößerte die Allianz den Kreis der Allianz-Stadien um ein weiteres: Die Allianz Gruppe in Österreich unterzeichnete einen Vertrag über langfristige Namensrechte für das neue „Allianz Stadion“ in Wien. Zentraler Bestandteil der Kooperation ist die Vergabe des Namensrechts der bis 2016 zu bauenden neuen Heimspielstätte des Fußballvereins SK Rapid. „Wir sind sehr stolz, dass dieses neue Stadion in Wien unseren Namen tragen wird“, erklärte Christoph Marek, Vertriebsvorstand der Allianz Gruppe in Österreich.

Der SK Rapid und die Allianz Gruppe in Österreich fixierten die Zusammenarbeit, die beiden Seiten langfristigen Nutzen bringen soll – auch den beiden großen Communities: die 700.000 österreichischen Rapid-Fans und mehr als 1,1 Millionen Kundinnen und Kunden der Allianz. Der Vertrag läuft in einem ersten Schritt über zehn Jahre.

Neben dem Allianz Stadion in Wien ist die Allianz Namensgeber der weltweit berühmten „Allianz Arena“ in München, der „Allianz Riviera“ in Nizza, des „Allianz Stadium“ in Sydney, des „Allianz Parque“ in Sao Paulo und des „Allianz Park“ in London. Die Stadion-Partnerschaften und damit zusammenhängende Aktivitäten steigern nicht nur den Wiedererkennungswert der Marke Allianz, sondern lassen sich auch sehr gut mit dem weltweiten Engagement der Allianz auf dem Gebiet des Sports verbinden. Mit dem „Allianz Stadion“ in Wien soll ein Symbol für eine erfolgreiche Zukunft gesetzt werden, die auf einem großen Traditionsfundament beruht: Die Allianz ist seit 1860 am österreichischen Markt mit Stammsitz in Wien tätig, Rapid wurde 1899 in Wien gegründet. „Rapid und Allianz stehen für Erfolgsgeschichten, die nun um ein besonderes Kapitel erweitert werden sollen“, erklärt Marek. Das neue Allianz Stadion sei außerdem ein Symbol für das Engagement in den Bereichen Sport und nachhaltige Entwicklung. Als internationaler Konzern und nachhaltiger Finanzdienstleister zeigt sich die Allianz darüber erfreut, dass beim Stadionbau auch ökologische Aspekte eine große Rolle spielen werden, wie zum Beispiel das einzigartige LED-Flutlicht. „Wir sind begeistert, jetzt die einmalige Gelegenheit zu haben, die neue Stadiongeneration von Rapid mit unserer Marke zu verbinden. Diese Partnerschaft ist unser Beitrag, einen der traditionsreichsten Fußballvereine Österreichs zu unterstützen, das macht uns stolz“, so Marek abschließend. (vwh)

Bild: Die Allianz entwickelt mit den Stadien-Patenschaften ihr eigenes weltweites Marketing-Konzept. (Quelle: ak)

Link: Allianz beteiligt sich mit 110 Mio. am FC Bayern München

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten