Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Allianz verstärkt Kampf gegen Versicherungsbetrug

14.05.2014 – vollertVersicherungsbetrug untergräbt das Prinzip der Solidargemeinschaft der Versicherten, denn die durch Betrug verursachten Aufwendungen tragen alle Kunden durch ihre Beitragszahlungen mit. Die Allianz Deutschland hat deshalb in den letzten Jahren den Kampf gegen den Versicherungsbetrug intensiviert. Dazu Alexander Vollert,Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG: „Die ganz überwiegende Zahl unserer Kunden ist ehrlich. Ihnen gegenüber haben wir die Verpflichtung, bestmöglich gegen Versicherungsbetrug vorzugehen.“

„Deshalb verfolgen wir gegenüber Versicherungsbetrügern eine Null-Toleranz-Strategie“, so Vollert weiter.

Kostbarster Schmuck, der aus einer Einzimmerwohnung gestohlen worden sein soll. Ein zu Boden gefallenes Smartphone, just wenn das Nachfolgemodell auf den Markt kommt. Ein Autounfall, bei dem die rekonstruierten Spuren gar nicht zum erzählten Hergang passen: So vielfältig ist Versicherungsbetrug. Diese Konstellationen lassen Spezialisten für Betrugsabwehr aufhorchen und den Fall genau prüfen.

Die Herangehensweise trägt Früchte. „Unsere konsequente Betrugsabwehr verhindert über alle Versicherungssparten hinweg jährlich unrechtmäßige Auszahlungen im unteren dreistelligen Millionenbereich, Tendenz steigend“, so Vollert. Die meisten Betrügereien werden innerhalb der Kraftfahrtversicherung aufgedeckt, dicht gefolgt von der Sachversicherung. Vollert: „Unseren Beobachtungen nach fehlt es den Tätern häufig an Unrechtsbewusstsein – nicht nur den bandenmäßigen Betrügern. Mit dieser Einstellung belastet man das Versichertenkollektiv und verteuert den Versicherungsschutz für alle.“
Jeder aufgedeckte Versicherungsbetrug hat bei der Allianz Konsequenzen: Von der Ablehnung des Schadens über die Rückforderung der erbrachten Leistungen und Kündigung der kompletten Kundenverbindung bis hin zur Strafanzeige.
Um noch effektiver gegen unredliche Kunden vorzugehen, hat die Allianz Deutschland zusätzliche Maßnahmen ergriffen: So sorgt nun beispielsweise ein Betrugskoordinator für den übergreifenden Austausch der
Betrugsabwehrspezialisten in den einzelnen Sparten Sach-, Private Kranken- und Lebensversicherung. Computergestützte Software hilft bei der Aufdeckung von unredlichen Taten. Zudem wird die gezielte Betrugsvermeidung beim Zustandekommen von Versicherungsverträgen, dem sogenannten Underwriting Fraud, verstärkt.
Neu gegründet wurde die Einheit Betrugsabwehr in der Schadenbearbeitung der Allianz Versicherungs-AG. Diese Einheit ist nicht nur für die strategische Ausrichtung und den Ausbau der internationalen Betrugsbekämpfung zuständig, sondern hilft auch dabei, das bei Betrugsfällen häufig zu beobachtende Phänomen des „Spartenhoppings“ besser zu bekämpfen. Hierbei werden Schäden mehrfach geltend gemacht, beispielsweise zunächst im Bereich Kraftfahrt und wenig später als ähnlich gelagerter Fall im Bereich Haftpflicht. Vollert sagt dazu: „Wir bündeln hier das Fachwissen, mit dem wir dem Einfallsreichtum der Betrüger auf die Schliche kommen.“   (vwh)

Bild: Für Alexander Vollert steht beim Kampf gegen den Versicherungsbetrug der Schutz der Versichertengemeinschaft im Mittelpunkt. (Quelle: Allianz)

Link: UNTERNEHMEN

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten