Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Allianz erwartet Rekordgewinn im Jubiläumsjahr

23.02.2015 – diekmann_allianzWenn Konzernchef Michael Diekmann am kommenden Donnerstag auf der letzten Bilanzpressekonferenz die Geschäftszahlen der Allianz präsentieren wird, kann er den Aktionären und Investoren wohl zum 125-jährigen Jubiläum des Versicherers wohl ein Rekordjahr präsentieren. Wie die Börsen-Zeitung berichtet, erreichen der operative Gewinn und die Dividende einen neuen Höchststand.

Demnach dürften die Aktionäre in diesem Jahr mit einer Dividende von etwa sieben Euro pro Aktie rechnen. Dies entspricht einer Verzinsung von etwa 5 Prozent pro Aktie. Zum Vergleich: in der Geschichte zeigte sich der Versicherer noch nie so spendabel. Die höchste bislang gezahlte Dividende liegt bei 5,50 Euro im Jahr 2007.

Desweiteren rechnet das Management laut Bericht mit einem Gewinn am oberen Ende der angestrebten Gewinnspanne von 9,5 bis 10,5 Mrd. Euro. Damit könnte die Allianz den bislang erreichten Rekordgewinn von 10,3 Mrd. Euro aus dem Jahr 2007 möglicherweise knacken.

Wie die Zeitung weiter berichtet, hat sich das bislang schwächelnde Schaden- und Unfallgeschäft zum “Profitabilitätsmotor” entwickelt. Auch der Sorgenkinder scheint sich die Allianz demnach entledigt zu haben. So hat sich der Versicherer aus Russland zurückgezogen, das US-Retailgeschäft wurde teilweise verkauft und auch das Geschäft in Deutschland scheint laut Bericht positiv zu verlaufen.

Über die Bilanzpressekonferenz und die Geschäftszahlen der Allianz berichtet VWheute ausführlich in der kommenden Freitagsausgabe des Tagesreports. (vwh/td)

Bild: Michael Diekmann (Allianz)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten