Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Allianz-Anleihe elektrisiert die Investoren

21.10.2013 – allianz-logoAls erster Versicherer seit der Lehmann-Pleite hat sich die Allianz getraut, eine Anleihe herauszugeben, die unbegrenzt laufen soll. Am vergangenen Donnerstag lagen die Aufträge der Investoren bei 8,5 Milliarden Euro.

Bis 2023 ist die Nachranganleihe mit einem festen Kupon von 4,75 Prozent pro Jahr ausgestattet. Danach erhalten die Anleiheinhaber einen variablen Zins. Die Zahlung der Zinsen, so die Allianz, „unterliegt bestimmten Bedingungen und kann ausgesetzt werden”.

Das 2004 aufgelegte Vorgänger-Papier, dass die Allianz im Januar 2014 – zum frühestmöglichen Zeitpunkt – zurückkaufen will, war noch mit 5,5 Prozent verzinst worden. Die Allianz habe mit der Emission offenbar gewartet, bis die Unsicherheiten über die Staatsschulden der USA gewichen seien, war in Bankerkreisen zu hören. (vwh)

Link: Allianz platziert Nachranganleihe

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten