Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Alibaba und die chinesischen Versicherer

20.06.2014 – ali2 Die etablierten Versicherer, die Internet-Handelsplattformen bisher eher herabschauend zur Kenntnis genommen haben, suchen seit einiger Zeit eifrig Möglichkeiten zur Kooperation mit Alibaba. Sogar der größte chinesische Lebensversicherer, China Life, der eher als konservativ gilt, klopfte bereits an.

Der chinesische Internet-Handelsriese Alibaba bereitet einen der größten Börsengänge der Geschichte vor. Nach Schätzungen von Experten liegt das IPO-Volumen zwischen 16 und 20 Mrd. US-Dollar. Im letzten Jahr hat die China Life ein als strategisch bezeichnetes Abkommen mit Alibaba für die Vermittlung von Versicherungen abgeschlossen. Durch die Zusammenarbeit verspricht sich China Life nicht nur eine Steigerung der Verkaufszahlen, sondern auch eine Senkung der Provisionen. Bisher soll der Versicherer neun Prozent Vermittlungsprovision an die Banken gezahlt haben, an Alibaba sollen nur zwei Prozent fällig werden. Im Februar haben zwei weitere Versicherungsunternehmen ihre Produkte für eine Vermögensplanung als einmalige Aktion im Online-Portal platziert. Berichten zufolge wurden innerhalb von drei Minuten Policen verkauft, die ein Prämienvolumen von umgerechnet 103 Mio. Euro einbrachten. Allerdings sind die zu Alibaba gehörenden Handelsplattformen Taobao und Tmall für Endkunden noch unübersichtlich. Unzählige chinesische Versicherer bieten dort ihre Unfall-, Hausrat-, Lebens- und Reiseversicherungen an.

Die in China derzeit stark wachsende Online-Versicherungsvermittlung wird Internet-Händlern wie Alibaba in den kommenden Jahren noch mehr zugute kommen. Einige Versicherer haben nach eigenen Angaben ihr Verkaufsvolumen mithilfe des Internets bzw. einer vermittelnden Plattform stark ausbauen können. Die Vermittlung über Banken sinkt hingegen kontinuierlich. Bei Pacific Insurance ist 2013 das Geschäft über die Bankvermittlung um 7,7 Prozent gesunken, während das Verkaufsvolumen der online vermittelten Verträge um 47 Prozent anstieg. (hy)

Link: Überhitzt: Online-Versicherer bietet Temperatur-Police (Tagesreport, 02.06.2014)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten