Versicherungswirtschaft-heute
Donnerstag
08.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

AIG verstärkt sein Financial Lines-Team

08.11.2016 – Nepomuk Loesti_AIGAIG Europe rüstet im scharfen Wettbewerb um Industriekunden auf und hat im Financial-Lines-Bereich das Team um zwölf neue Leute erweitert. Im Fokus des US-Versicherers stehen Mergers & Acquisitions, Cyber und Berufshaftpflichtversicherungen. Es wird umgebaut und eingestellt. Der Financial-Lines-Bereich ist nun in fünf Kompetenzbereiche aufgeteilt.

Dazu zählen nach Unternehmensangaben Management Liability (D&O)/Crime, Financial Institutions, Cyber/Professional Indemnity, Mergers & Acquisitions und Portfolio Solutions. Am Standort München wurde das Team um neun Mitarbeiter verstärkt, das Hamburger um drei. Insgesamt umfasst die Geschäftssparte in den deutschsprachigen Ländern jetzt mehr als 50 Mitarbeiter in Frankfurt, Hamburg, München, Zürich und Genf. Für 2017 plant das Unternehmen weitere Investitionen im Bereich Cyber Risk Engineering.

“Der Ausbau und die Konzentration unserer Teams an fünf Standorten ermöglichen uns eine individuelle und noch intensivere Betreuung der Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz”, erläutert Nepomuk Loesti, Head of Liabilities and Financial Lines für die DACH-Region. “Mit dem neu geschaffenen Bereich ‘Portfolio Solutions’ fokussiert sich AIG ergänzend auf eine effiziente und digitalisierte Bearbeitung von Beständen im KMU-Bereich – und das bewusst gemeinsam mit Partnern aus der Maklerschaft.” (vwh/mv)

Bild: Nepomuk Loesti – AIG

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten