Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

AIG: Hohe Schadenbelastungen drücken das Quartalsergebnis

07.05.2014 – Als „solide“ bezeichnete der AIG-Vorstandsvorsitzende Robert Benmosche die Ergebnisse des amerikanischen Versicherers im ersten Quartal 2014. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum musste AIG allerdings einen Gewinnrückgang auf 1,6 (2013: 2,2) Mrd. US-Dollar hinnehmen.

In der Schadenversicherung gingen die Beitragseinnahmen (netto) leicht von 8,4 auf 8,3 Mrd. Dollar zurück. Die Combined Ratio verschlechterte sich von 97,3 auf 101,2 Prozent. Der operative Gewinn fiel auf 1,2 (2013: 1,6) Mrd. Dollar zurück. Ursache für diese Entwicklung sind vor allem die hohen Schadenbelastungen: Diese lagen in den ersten Monaten des aktuellen Jahres bei 262 Mio. Dollar, im gleichen Zeitraum des Vorjahres beliefen sie sich nur auf 41 Mio. Dollar.

In der Lebensversicherung verbesserte AIG den operativen Gewinn hingegen leicht von 1,39 Mrd. Dollar auf 1,42 Mrd. Dollar. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten