Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

2015 war ein Rekordjahr für die Fondsbranche

12.02.2016 – Nach dem Rekordjahr 2015 wird es für die Fondsbranche schwierig werden, in diesem Jahr den Geschäftserfolg zu wiederholen. „Die Volatilitäten werden Spuren hinterlassen“, sagt Holger Naumann, Präsident des BVI-Vorstands. Im vergangenen Jahr investierten die Deutschen 193,4 Mrd. Euro (netto) in Fonds, ein Rekordumsatz, der alle bisherigen Jahre weit in den Schatten stellt.

“2015 war das beste Jahr in der Geschichte der Fondsindustrie”, sagt Holger Naumann und das ist sogar eher untertrieben. Das Nettomittelaufkommen übertraf das schon sehr gute Geschäftsjahr 2014 (123,7 Mrd. Euro) um satte 56 Prozent. Vor allem Spezialfonds sind gefragt, getragen von der kräftigen Nachfrage der Versicherer. Von den 121,5 Mrd. Euro an neu in Spezialfonds investierten Geldern (netto) kamen 48,1 Mrd. Euro von Versicherern. Jeder dritte Kapitalanlagen-Euro der Versicherer ist aktuell in Spezialfonds angelegt, in absoluten Zahlen sind das 530 Mrd. Euro.

“Bei Spezialfonds sind wir zuversichtlich, dass das weiter so gut läuft”, sagt Naumann. “Wir rechnen hier mit weiteren Zuwächsen.” Bei Publikumsfonds sei das anders. Massive Abzüge gäbe es zwar nicht, noch nicht. Aber: “Eine Wiederholung des Jahresergebnis wird schwierig sein”, sagt Naumann, der im Hauptberuf Mitglied der DWS-Geschäftsführung ist. Mit einem Bestand von 218 Mrd. Euro ist die Kapitalanlagegesellschaft der Deutschen Bank die Nummer eins im deutschen Fondsgeschäft (PDF), mit weitem Abstand. Allianz kommt auf einen Bestand von 117 Mrd. Euro, Union Invest auf 116 Mrd. Euro und Deka auf 115 Mrd. Euro.

2,6 Billionen Euro waren Ende 2015 in Fonds investiert. Zum Vergleich: Die Versicherer hatten nach Bafin-Zahlen Ende 2014 1,562 Bio. Euro investiert. Aktuelle Zahlen werden morgen vom GDV bekanntgegeben. Für Publikumsfonds war 2015 das zweitbeste Jahr in der Geschichte. Im Jahr 2000 flossen 74,6 Mrd. Euro in Publikumsfonds, im vergangenen Jahr waren es 71,9 Mrd. Euro (+ 119 Prozent). Vor allem Mischfonds (38,6 Mrd. Euro Netto-Mittelaufkommen) waren gefragt und Aktienfonds (21,1 Mrd. Euro, davon 15 Mrd. Euro in ETFs). 883 Mrd. Euro an Geldern steckten am 31.12. in Publikumsfonds, die Lebensversicherer hatten Ende 2014 911 Mrd. Euro an Kapitalanlagen. (ba)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten