Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

Zurich: Over the Top in Down Under

13.12.2017 – 401673_web_R_by_S. Thomas_pixelio.deDie Zurich Gruppe baut mit der dritten Übernahme innerhalb von zwei Jahren ihr Australien-Geschäft aus. Für 2,1 Mrd. Dollar übernehmen die Schweizer von der Finanzgruppe ANZ das Lebensversicherungsgeschäft. Am Markt wird es unter dem Namen One Path Life laufen. Die Transaktion bedarf allerdings noch der Genehmigung durch die Behörden.

Mit dem größten Zukauf seit 2011 steige der Konzern nach Unternehmensangaben zum führenden Lebensversicherer für Privatkunden in Australien auf. Der Marktanteil liege bei 19 Prozent. Zuvor hat die Zurich bereits beim Reiseversicherungs-Anbieter Cover-More und bei Macquarie Life zugeschnappt.

Europas fünftgrößter Insurance-Player will durch den Deal seine Profitabilität verbessern. Nach Angaben des Konzerns handelt es sich um ein Portfolio mit fondsgebundenen Vorsorgeprodukten, das relativ wenig Eigenkapital bindet. Das ANZ-Paket soll hohe Cashflows einbringen und die Eigenkapitalrendite der Zurich, gemessen am Betriebsgewinn nach Steuern, um einen halben Prozentpunkt erhöhen.

Für den Zeitraum von 2017 bis 2019 hat sich der Konzern nach Steuern einen Betriebsgewinn von mehr als zwölf Prozent des Kapitals vorgenommen. OnePath Life kommt mit rund 900 Mitarbeitern auf Nettoprämien von rund 1,1 Mrd Dollar. Bei Zurich waren es im Vorjahr rund 43 Mrd. Dollar.

Die Transaktion, die noch der behördlichen Genehmigung bedarf, beinhaltet eine 20-jährige Vertriebsvereinbarung mit der ANZ. Es ist vorgesehen, über den Bankenkanal Lebensversicherungen in Australien abzusetzen. Die Transaktion wird mit flüssigen Mitteln und vorrangigen Anleihen finanziert. (vwh/mst)

Bildquelle: S. Thomas/ PIXELIO (www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten