Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

Von Elefanten und Unicorns: NOAH18 in Berlin

13.06.2018 – berlin_wilfried_giesers_pixelioMarco Rodzynek schafft es immer wieder, die Crème de la Crème der digitalen Szene zur NOAH nach Berlin zu locken: Bei der wohl größten Digital Startup Conference treffen Gründer aller Branchen auf die geballte Macht der Investment-Szene, Manager, Politiker, Influencer und Fachmedien. Industrie-Grande Gerhard Cromme und Springer-Chef Mathias Döpfner sprechen am Vormittag und setzen erste Akzente. Oliver Samwer bildet am Nachmittag ein weiteres Highlight, bevor Al Gore am Abend zeigt, dass Amerika nicht nur “trumpesque” ist.

Versicherung findet an diesem Tag auf der kleineren Startup Stage statt. Die Haftpflichthelden präsentieren sich mit ihrem CEO und Gründer Stefan Herbst. Ein frischer Auftritt des Monoliners mit ostfriesischer Lizenz, der zeigt, dass man sich auch abseits der großen Bühnen systematisch weiterentwickeln kann. Nach einem vielversprechenden ersten Quartal kündigte er weiteres Wachstum an. Ähnliches auch Claudia Lang, erfahrene Gründerin und Frontfrau von Community Life.

Das InsurTech bietet über seine Plattform Versicherungen der Swiss Re-Tochter iptiQ an und verfügt über eines der modernsten IT-Systeme der Branche. Das Unternehmen plant, Plattform für weitere Versicherer zu öffnen. Auch steht die nächste größere Finanzierungsrunde an. Das estnisch-österreichische InsurTech INZMO um Co-Founder Meeri Rebane hat sich auf Micro-Versicherungen spezialisiert, bietet diese aber auf Basis einer ausgeklügelten B2B2C-Plattform in Sekundenschnelle und zu minimalen Kosten an. Der Investoreneinstieg des von BtoV gemanagten Helvetia-Funds hat dem Unternehmen offensichtlich gut getan.

Der FinTech-Block am Nachmittag des zweiten Tages setzt vor allem durch Hypoport und Wefox Akzente. Während Hypoport, die über NKK auch ein gewichtiger Player im Bereich der Maklerverwaltungsprogramme sind, durch CEO Ronald Slabke seine Struktur und die geplanten Aktivitäten im FS-Bereich erläuterte, konnte Julian Teicke stolze Wachstumsraten für Wefox präsentieren. Das Berliner InsurTech hat nach der Lizenz-Erteilung seines digitalen Versicherers ONE noch mehr an Dynamik gewonnen und sein Geschäftsmodell deutlich ausgeweitet. Der medienwirksame Einstieg von Ashton Kutcher und die hohe Finanzierung von über 50 Mio. Euro schaffen Ruhe und Planungssicherheit.

Und was tut sich abseits der großen Bühnen? Oliver Oster, Optiopay-Gründer und Bruder des Clark-CEO Christopher Oster ist zufrieden: Seine Auszahlungsplattform hat starke letzte Monate hingelegt, das Interesse der Kunden und Investoren steigt stetig. Volker Wohlfahrt, Geschäftsführer des Crowdfunding-PropTechs Zinsbaustein und Ehemann von RatePay-Gründerin Miriam Wohlfahrt berichtet stolz über 25 Mio EUR Crowdfunding-Summe, die die Finleap-Tochter inzwischen erreicht hat.

Christian Hoppe, Ex-CEO des Commerzbank-Investors MainIncubator erläutert die Deutschland-Pläne der Silicon Valley Bank. Der starke amerikanischer Startup-Finanzierer will von Frankfurt aus in Deutschland insbesondere mit Venture Debts langfristig aktiv werden. Und Stripe, Tech-Plattform mit Payment- Schwerpunkt mit Sitz Berlin blickt auf sein erstes Geschäftsjahr in Deutschland zurück. Klaas Flechsig, Communications Lead Northern Europe. wirkt äußerst entspannt, als er die Ergebnisse erläutert und Expansionspläne nicht ausschließt. Das NOAH-Fazit: Hektisch, voll, intensiv – und ein “must be”. Auf ein Neues in 2019.

Autor: Moritz Finkelnburg

Bild: Wilfried Giesers / www.pixelio.de / PIXELIO

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten