Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

VIG: Erfolgreiche Tochter InterRisk

13.03.2017 – Elisabeth_Stadler_VIGVoll des Lobes ist die Vorstandsvorsitzende der Vienna Insurance Group (VIG), Elisabeth Stadler, über die Deutschland-Tochter InterRisk. Das Unternehmen wird im Verbund der VIG mit der Vienna Life in Liechtenstein in einem Segment zusammengefasst. Hier gab es in den ersten drei Quartalen 2016 einen Gewinnzuwachs vor Steuern in Höhe von 10,3 Prozent, was rund 16,7 Mio. Euro entspricht.

Die Combined Ratio in diesem Segment betrug im dritten Quartal des letzten Geschäftsjahres 80,2 Prozent. Mit Stolz äußerte sich die CEO gegenüber VWheute über besonders hervorragende Rating-Ergebnisse des Deutschland-Ablegers. So wurde die InterRisk vom Marktforschungsinstitut Gess aufgrund einer Befragung unabhängiger Finanzberater gleich zweimal mit der Höchstbewertung “5 Sterne” als Top-Anbieter ausgezeichnet – für die “Unternehmensqualität” und die hervorragende “Kundenorientierung in der Antragsphase”. Auch Franke und Bornberg setzte das Unternehmen in der Kategorie “Inländische Anbieter – Nettotarife” auf Platz 1.

Zudem erreichte die InterRisk bei einer Befragung des AfW-Bundesverbands Finanzdienstleistungen in der Kategorie Schaden/Unfall Platz die beste Platzierung. Die InterRisk Lebensversicherung AG und die InterRisk Versicherung AG arbeiten mit rund 10.000 freien Vermittlern zusammen. Die Beitragseinnahmen betrugen 2015 rund 176 Mio. Euro. (wo)

Bild: Elisabeth Stadler (Quelle: VIG)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten