Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

Talanx-Tochter vertreibt Policen über Geldautomaten

15.01.2018 – Geldautomat_Geld_Karte_EC_by_Rike_pixelio.deBeim Vertrieb ihrer Produkte gehen manche Versicherer immer wieder neue und durchaus auch ungewöhnliche Wege. In Polen verkauft die Europa-Gruppe seit einiger Zeit Reise- sowie Sportversicherungen über Geldautomaten. Damit will es die Talanx-Tochter nach eigenen Angaben den Kunden ermöglichen, Versicherungen schnell und bequem abschließen zu können zu können.

Zielgruppe sind laut Talanx vor allem die Kunden, welche sich kurz vor dem Start ihrer Reise versichern möchten. Dafür kooperiert die Europa nach Unternehmensangaben mit den Geldautomaten-Betreibern Planet Cash und Euronet. Damit sollen die potenziellen Kunden an rund 1.800 Planet-Cash-Automaten oder an 6.000 Automaten von Euronet ihren Versicherungsschutz erwerben können.

Konkret handelt es sich bei den angebotenen Policen “um eine Unfallversicherung und eine Auslandsreiseversicherung. Bei der Unfallversicherung für das polnische Inland gehören Invalidität, Todesfall und für Hobbysportler Haftpflicht zum Leistungsumfang. Die Auslandsreiseversicherung umfasst die Leistungen medizinische Behandlung, Rücktransport, Todesfall, Assistance, Gepäck, Haftpflicht sowie eine Unfallversicherung. Die Zielgruppe sind Reisende”, betont die Talanx auf Anfrage von VWheute. Weitere Produkte seien aber “derzeit nicht geplant”.

Die Geräte stehen an strategisch wichtigen Orten wie Flughäfen, Bahnhöfen, U-Bahn-Haltestellen und Grenzübergängen, heißt es bei der Talanx weiter. Dabei benötige der Kunde lediglich seine EC- oder Geldkarte. Die Versicherungspolice soll dann auf dem Smartphone verfügbar sein, so die Talanx weiter.

In Deutschland ist ein ähnliches Vorhaben derzeit ebenfalls nicht geplant. “Selbstverständlich sprechen wir aber laufend mit unseren Bank-Vertriebspartnern über Möglichkeiten neuer Vertriebswege. So ist bei der Postbank aktuell der Onlineabschluss einer Reisegepäckversicherung möglich. Bei der Targo Bank sind beispielsweise Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung in der Premium Kreditkarte integriert. Möchte der Kunde jedoch zum Beispiel eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, favorisieren unsere Bankpartner derzeit noch auf Grund der Komplexität die persönliche Beratung”, erläutert ein Talanx-Sprecher gegenüber VWheute.

Das neue Angebot passt zumindest in die aktuelle Strategie des Talanx-Konzerns. “Im Geschäft mit Privat- und Firmenkunden wird die Nachfrage nach Versicherungsschutz in unseren Zielregionen Osteuropa und Lateinamerika weiter steigen. Zudem begleiten wir nicht nur die deutsche Industrie bei ihrer Expansion ins Ausland, sondern werden uns auch Kunden erschließen, die im Ausland beheimatet sind. Für das Geschäft mit deutschen Privat- und Firmenkunden sind wir recht optimistisch, vor allem in der Schaden-/Unfallversicherung sehen wir Potenzial für uns”, betonte der scheidende Vorstandschef Herbert K. Haas unlängst gegenüber VWheute. (vwh/td)

Bildquelle: Rike / PIXELIO (www.pixelio.de)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten