Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

Talanx kauft türkischen Sachversicherer von Amerikanern

24.01.2018 – talanx_sitz_talanxViele deutsche Versicherer wollen zukaufen. Die Talanx hat jetzt Nägel mit Köpfen gemacht und in der Türkei zugeschlagen. Damit will der Versicherer seine Position in einem ihrer Kernmärkte stärken. Dazu übernimmt die Talanx-Gruppe 99,4 Prozent der Anteile an der Liberty Sigorta A.S., der türkischen Sachversicherungsgesellschaft der US-amerikanischen Liberty Mutual Gruppe.

“Mit ihrem ausgewogenen Portfoliomix und Vertriebsnetz mit 760 Vermittlern passt die Liberty Sigorta A.S. gut zu unserer Strategie in der Türkei”, sagt Torsten Leue, Vorstandsvorsitzender der Talanx International AG und Mitglied des Vorstands der Talanx AG. Die Übernahme bringt die Talanx nach eigener Aussagen näher an ihr strategisches Ziel, in ihren Kernmärkten jeweils unter den Top fünf der Versicherer zu sein. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Aufsichtsbehörden und soll im ersten Halbjahr 2018 abgeschlossen werden.

Im Jahr 2016 erzielte Liberty Sigorta ein Bruttoprämienvolumen von 56 Mio. Euro und zählte mehr als 700.000 Versicherungsnehmer. HDI Sigorta operiert seit 2006 im türkischen Markt für Sachversicherungen. Die Gesellschaft bietet Versicherungsleistungen über ihre 305 Mitarbeiter, neun regionale Standorte und mehr als 1.350 Versicherungsmakler und -agenten sowie 1.200 Bankfilialen an. Im Jahr 2016 betrug das Bruttoprämienvolumen von HDI Sigorta 261 Mio. Euro, was einem Marktanteil von 2,5 Prozent entsprach. (vwh/mv)

Bildquelle: Thommy Weiss / www.pixelio.de / PIXELIO

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten