Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

SV mit neuem CEO: Vertriebschef Jahn ersetzt Wolff von der Sahl

09.05.2017 – Jahn SVDie Sparkassen Versicherung (SV) hat einen neuen Vorstandsvorsitzenden: den amtierenden Vertriebsvorstand Andreas Jahn. Er wird den Konzern ab dem 1. Juni 2018 leiten und folgt auf Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl, der im Mai 2018 in den Ruhestand tritt. Von der Sahl wird bis dahin versuchen, das Jahresergebnis wieder zu steigern, denn das viel gegenüber 2015 von 173,7 Mio. Euro auf 137,6 Mio.

Zwar stiegen die gebuchten Bruttobeiträge ebenso wie die Anzahl der Verträge, aber das schadenintensive Jahr fordert seinen Tribut, wie das Gesamtergebnis zeigt. Die Versicherungsleistungen stiegen 2016 auf: 3.179,9 Mio. Euro (VJ.: 2.931,0 Mio. Euro). Der Vorstandsvorsitzender erklärt: “In der Lebensversicherung und in den Schaden-Unfallversicherungen haben wir gute Geschäftsergebnisse erzielt. Das ist ein Beleg für unsere marktfähigen Produkte, die Effizienz unseres digitalen Schadenmanagements und für die gute Arbeit unserer Vertriebspartner.”

Weitere Vorstands-Personalie und die unvermeidliche Digitalisierung

Klaus Zehner wurde mit sofortiger Wirkung zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstands ernannt. Er leitet seit 2008 das Ressort Schaden/Unfall der SV.
Zudem hat die SV ein Digitalisierungsprogramm gestartet, dass alle Wege des Abschlusses bereitstellen und eine optimale Kundenkommunikation ermöglichen soll – schnelleren Kundenservice und flexible Versicherungslösungen inklusive. Von der Sahl: “Wir sind aber schon länger digital unterwegs. Spürbar für unsere Kunden ist das im Schadenmanagement.” (vwh/mv)

Bild: Ab Mitte 2018 wird der jetzige Vertriebschef Andreas Jahn die Stuttgarter SV Sparkassenversicherung leiten (Quelle: SV)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten