Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

SDK sieht sich auf Wachstumskurs

21.02.2017 – Kantak_SDK1Die SDK sieht sich auf Kurs. Wie der Fellbacher Versicherer mitteilte, stieg das Geschäftsergebnis im vergangenen Geschäftsjahr vor Sondereffekten auf insgesamt 134 Mio. Euro (2015: 117 Mio.). Die Beitragseinnahmen blieben mit 767 Mio. Euro (2015: 766 Mio. Euro) nahezu stabil auf Vorjahresniveau. Das Kapitalanlagenergebnis stieg gegenüber dem Vorjahr um 5,9 Prozent mit 215 Mio. Euro (2015: 202 Mio.).

Zudem waren zum Jahresende rund 656.000 Personen bei der SDK krankenversichert, davon knapp 163.000 in der Vollversicherung. Die Zusatzversicherungen und die Pflegezusatzversicherungen stiegen jeweils um 0,4 Prozent, teilte die SDK weiter mit.

“Die strategische Ausrichtung als Gesundheitsspezialist befindet sich auf einem sehr guten Weg”, kommentierte SDK-Vorstandschef Ralf Kantak. “Unser neues Vollversicherungstarifwerk, das in diesem Jahr auf den Markt kommt, legt die Basis für weiteren Erfolg. Unsere Wachstumsstrategie hat sich bewährt”.

Dennoch sorgte der baden-württembergische Versicherer im vergangenen Jahr mit dem Abgang von Vertriebschef Timo Holland für Schlagzeilen. Die Nachfolge übernahm Vorstandschef Kantak selbst – wenn auch nur interimsweise. Dessen erklärtes Ziel: Das Maklergeschäft weiter zu forcieren.

So betonte Kantak, die neue Regionalstruktur im Vertrieb sei nun vollständig umgesetzt. Trotz Umstrukturierung sei es gelungen, das Vertriebsergebnis nahezu stabil zu halten. “Gerade in Verbindung mit unserem neuen Vollversicherungstarif erwarten wir hier eine positive Entwicklung in den kommenden Jahren”, erläuterte Kantak. (vwh/td)

Bild: SDK-Vorstandschef Ralf Kantak (Quelle: SDK)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten