Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Provinzial Rheinland rechnet mit Beitragswachstum

10.02.2017 – provinzial_gebaeudeDie Provinzial Rheinland hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 ein Beitragswachstum von 5,5 Prozent auf 1,42 Mrd. Euro erzielt. Besondere Wachstumstreiber waren vor allem die Sparten Kraftfahrt, Hausrat und Wohngebäude, teilte das Unternehmen auf der Basis der vorläufigen Schätzungen mit. Vor allem in der Wohngebäudesparte verzeichnete die Provinzial ein deutliches Plus von elf Prozent im Neugeschäft.

Rückläufig war hingegen die Geschäftsentwicklung in der Lebensparte. Den vorläufigen Zahlen zufolge gingen die Prämieneinnahmen um neun Prozent auf 1,2 Mrd. Euro zurück, was insbesondere auf den Rückgang der Einmalbeiträge zurückzuführen sei. Die Schaden-Kosten-Quote wird laut Provinzial in 2016 bei voraussichtlich 91,5 Prozent liegen. Größtes Schadenereignis war zudem die Unwetterserie im Frühsommer 2016, die nach Unternehmensangaben mit über 60 Mio. Euro Schäden zu Buche geschlagen hat.

Bei der Umsetzung seines 2016 gestarteten Zukunftsprogramms “Plan P” sieht sich die Provinzial Rheinland zudem auf einem guten Weg. Damit sollen laut Versicherer die jährlichen Kosten um rund 20 bis 25 Mio. Euro verringert und Digitalisierung weiter vorangetrieben werden. Ein Schritt sei dabei das digitale Kundenportal “MeineProvinzial”, welches zum 1. Februar 2017 online gegangen ist. (vwh/td)

Bild: Hauptgebäude der Provinzial Rheinland (Quelle: Provinzial)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten