Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Pangaea-life: Ein neuer Fonds für “eine Welt”

06.10.2017 – Graefer_BayerischePangaea-life.de: So lautet ab sofort die neue Adresse für nachhaltiges Investment. Wie der Maklerversicherer die Bayerische vor der Presse mitteilte, hat er mit seiner Tochter Pangaea Life GmbH und dem Pangaea Life Fond eine in dieser Form einzigartige Produktwelt geschaffen, die ausschließlich in ökologisch, ethisch und sozial nachhaltige Projekte investiert bzw. umweltbewusstes Handeln belohnt.

Mit einer “grünen” Produktlinie begibt sich die Bayerische über ihre neue Tochter Pangaea Life GmbH auf den Markt für nachhaltige Investments. Sie fungiert als Produktentwicklung und Vertriebsplattform. Der ebenfalls neue Pangaea Life Fonds investiert direkt in weltweite Projekte, die regenerative Energieformen unterstützen, wie Windparks, Solaranlagen, Wasserkraft, Waldwirtschaft und Energiespeicher. Damit wolle man einen eigenen Beitrag zur Abwendung des Klimawandels leisten und zugleich einen wachsenden Markt befriedigen, betonte Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen, gestern vor der Presse.

Grünes Investment mit hohem Potenzial

Denn wie eine Studie der Unternehmensberatung ZEB aus dem Jahr 2016 herausgefunden hat, gibt es in Deutschland 16 Millionen potentielle Kunden, die Wert darauf legen ihr Geld in nachhaltig und ethisch einwandfrei handelnde Unternehmen zu investieren. Klare Ausschlusskriterien sorgen dafür, dass das Verbot von Kinderarbeit und Korruption eingehalten bzw. z.B. nicht in Gentechnik, Atomenergie oder Massentierhaltung investiert wird. Für Makler sieht er hier ein großes Potenzial.

Der Name Pangaea leitet sich vom Urkontinent her, als alle Kontinente noch vereint waren. Dieses Bild von “einer Welt” spiegele das Anliegen des neuen Fonds gut wieder, wie Gräfer findet. Er steht nur Kunden von Pangaea Life offen. Das Zielvolumen des Fonds beträgt 400 Mio. Euro, 120 Mio. Euro steuert die Bayerische als Gründungskapital bei. “Bei dem Sachwertefonds geht es nicht darum Beteiligungen zu finanzieren, sondern die Projekte selbst”, betonte der neue Pangaea Life GmbH-Geschäftsführer Uwe Mahrt. Der Fonds erschließe eine Asset-Klasse für Kleinanleger, wie sie bisher nur institutionellen und vermögenden Anlegern zur Verfügung stand. Gemanagt wird der Pangaea Life Fonds von Aquila Capital, einer auf alternative Anlagen spezialisierten Investmentfirma.

Gute Chancen auf kontinuierliche Erträge

Wert wird daher auch darauf gelegt, dass sich die Investitionen für die Anleger lohnen. “Wir investieren nur in Projekte, die mindestens sechs bis sieben Prozent Rendite vor Kosten bringen”, erklärte Mahrt. Ausgeschüttet wird einmal im Jahr, die Kosten sind mit 1,18 Prozent p.a. gering. Kunden profitieren davon, dass es keine Ausgabeaufschläge und überschaubare Managementkosten gebe. Und: Dank der Streuung der Anlagen in unterschiedliche Asset-Klassen und Gegenden der Welt gebe es gute Chancen auf kontinuierliche Erträge ohne nennenswerte Volatilität.

Produktseitig ist eine fondsgebundene Lebensversicherung das „Herzstück“, die kurz vor der Einführung steht. Bereits seit September wird eine nachhaltige betriebliche Altersversorgung (bAV) angeboten. Im Oktober kommen eine Hausrat- und eine Haftpflicht-Versicherung dazu. Hier wird beispielsweise eine höhere Entschädigung gezahlt, wenn nach einem Schaden umweltverträgliche Produkte gekauft werden. Für Januar 2018 ist eine Kfz-Police für E-Autos mit eigener AVB und eigenem Preismodell geplant. Darüber hinaus sind Erweiterungen im Komposit- und im gewerblichen Bereich denkbar, wie Gräfe unterstrich.

Kunden entscheiden per Votum mit

Ein besonderes Merkmal der neuen Produkte soll die absolute Transparenz sein. Das betrifft die Kosten ebenso wie die Auswahl der Projekte und die Bewertung des Fonds. “Auf der Website wird die Performance einzelner Projekte dargestellt”, meinte Martin Gräfer. Zudem sollen Kunden bei neuen Projekten direkt ihr Votum abgeben können, welches in die Entscheidungen des Anlage-Beirats einfließt. “Aufgrund all dieser Alleinstellungsmerkmale sind wir mit Pangaea Life nicht mit anderen Produkten vergleichbar, so dass wir uns entschlossen haben auf eine Teilnahme an klassischen Maklervergleichsprogrammen zu verzichten“, setzte er nach. (epo)

Bild: Martin Gräfer (Quelle: die Bayerische)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten