Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute UNTERNEHMEN & MANAGEMENT

Hannover Rück in Spendierlaune

10.03.2017 – ulrich_wallin_hannover_reFür die Hannover Rück war 2016 ein besonderes Jahr. Im 50. Geschäftsjahr schloss der Rückversicherer zum fünften Mal in Folge mit einem Rekordgewinn ab. Daran sollen auch die Aktionäre teilhaben. Sie erhalten eine Rekordausschüttung von 5,00 (Vorjahr: 4,75) Euro je Aktie. Etwas mehr als die Hälfte der Ausschüttungssumme wird der Mutter Talanx zugute kommen. Die Prämieneinnahmen gingen jedoch zurück. mehr…


AIG verlässt sich nicht auf Großbritannien

09.03.2017 – AIG_AIGAIG wird konkret. Der amerikanische Versicherer will in Luxemburg eine Schaltzentrale errichten, von wo aus künftig das Europageschäft gezeichnet werden soll. Grund dafür sei nach Angaben des Unternehmens der geplante EU-Austritt Großbritanniens. Zuvor galt Dublin als möglicher Kandidat. Das Europäische Headquarter indes bleibt weiterhin in London angesiedelt – zumindest vorerst. mehr…


Blackbox Telematik: Daten gegen Rabatte

09.03.2017 – konrad_komorowski_sollersVon Konrad Komorowski. Der Markt für Kfz-Versicherungen ist umkämpfter denn je und der Wettbewerb nimmt weiter Fahrt auf. Es sind nicht nur die etablierten Versicherer und die Insurtechs, die versuchen sich ein Stück vom großen Kuchen abzuschneiden. Neue Wettbewerber aus völlig unterschiedlichen Branchen drängen mit neuartigen Angeboten auf den Markt und könnten den Status quo erheblich erschüttern. mehr…


Atradius erzielt zweistelliges Gewinnplus

08.03.2017 – isidoro_undra_atradiusDer Kreditversicherer Atradius hat das Geschäftsjahr mit einem zweistelligen Gewinnanstieg beendet. Wie das Unternehmen mitteilt, stieg der Nettogewinn um 18,8 Prozent auf 211,8 Mio. Euro (2015: 178,2 Mio.). Die gebuchten Bruttoprämien stiegen um 1,3 Prozent auf 1.557,6 Mio. Euro (2015: 1.537,0 Mio.). Gleichzeitig ging die Schadenssumme um 2,9 Prozent auf 701,1 Mio. Euro (2915: 721,7 Mio.). zurück. mehr…


Stuttgarter und Prisma wachsen

08.03.2017 – Frank_Karsten_Die_StuttgarterEs läuft bei der Stuttgarter. Das Unternehmen steigerte die Beitragseinnahmen und verbesserte die Schaden-Kosten-Quote – besonders wichtig: Die Zahl der Verträge wuchs beim VVaG. Auch Prisma Life konnte einen Jahresüberschuss von rund sechs Mio. Euro erwirtschaften. Die Prämien sanken allerdings und es wird weiter ein Investor gesucht. mehr…


Axa steigert Gewinn und Prämieneinnahmen

08.03.2017 – alexander_vollert_axaDie Deutschlandtochter der Axa hat im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut zugelegt. Wie der Versicherer mitteilte, stiegen die Einnahmen um 1,1 Prozent auf 10,71 Mrd. Euro (2015: 10,59 Mrd.). Der Gewinn nach Steuern stieg ebenfalls um 6,8 Prozent auf 545 Mio. Euro (2015: 510 Mio.). Allerdings stieg auch die Schaden-Kostenquote um 3,8 Prozentpunkte auf 97,3 Prozent (2015: 93,4 Prozent). mehr…


Coface: Keine Entwarnung bei Insolvenzanfechtung

07.03.2017 – Insolvenz_I-vista_pixelio.de.jpg -Nachdem der Bundestag die Reform der Insolvenzanfechtung Mitte Februar schon verabschiedet hat, muss nur noch der Bundesrat grünes Licht geben. Künftig sollen die Insolvenzerwalter geleistete Zahlungen aus abgeschlossenen Geschäften nur noch vier Jahre – statt zehn – zurückfordern können. Der Kreditversicherer Coface sieht hingegen durch die Gesetzesnovelle keine Entwarnung für Gläubiger. mehr…


Startup-Partnerschaft: Nürnberger will hip werden

07.03.2017 – Factory_CommunitySpace04Die Nürnberger kooperiert künftig mit “Deutschlands größtem Startup-Zentrum” Factory Berlin. Von der Verbindung verspricht sich Wolf-Rüdiger Knocke, Vorstand Personenversicherung und Informatik des fränkischen Versicherers, “einen spannenden Einblick in die pulsierende Kreativszene der Bundeshauptstadt.” Damit baut die Nürnberger ihre Beziehung zur Startup-Szene erneut aus. mehr…


Standard Life kauft Fonds-Konkurrent für 4,7 Mrd. Dollar

07.03.2017 – big fish eat little fish Hai fusionAktiv verwaltete Fonds haben es gegenüber passiven Strategien immer schwerer, der kriselnde Vermögensverwalter Aberdeen Asset Management galt schon lange als Übernahmekandidat. Deren Anteilseigner erhalten je eigener Aktie 0,757 neuer Anteile von Standard Life. Mit dem Zukauf wird der britische Versicherer an der Börse elf Mrd. britische Pfund wert sein und ein Vermögen in Höhe von 660 Mrd. Pfund verwalten. mehr…


Berliner Allianz-Agentur im Feminismus-Streit

06.03.2017 – Justizia_Thorben Wengert_pixelio.deEiner Auseinandersetzung der etwas anderen Art liefert sich gerade die Allianz-Agentur von David Patrick Kundler. Anlass ist ein Werbefoto des Unternehmens, auf dem der Firmenchef im Anzug und seine acht Mitarbeiterinnen in schwarzen Minikleidern posieren. Bei einer Frauenrechtlerin stößt dies auf Kritik. Ihr Vorwurf: Die Damen hätten auch für ein Bordell posieren können. Bei den betroffenen Mitarbeiterinnen stößt dies hingegen auf wenig Verständnis. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten