Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute UNTERNEHMEN & MANAGEMENT

MLP knüpft wieder an alte Zeiten an

15.11.2017 – MLP_HV2017_2“Wir stehen deshalb gut da, weil wir den Umbau forciert und die Kosten im Griff gehalten haben”, betonte MLP-Chef Uwe Schroeder-Wildberg jüngst auf der Jahreshauptversammlung des Finanzdienstleisters. Die aktuellen Geschäftszahlen scheinen ihm jedenfalls Recht zu geben: Mit einem deutlichen Plus von fünf Prozent auf 440,7 Mio. Euro erreichten die Gesamterlöse den höchsten Stand seit Beginn der Finanzkrise im Jahr 2008. mehr…


Buchtipp: Tarifverträge für die private Versicherungswirtschaft

14.11.2017 – buchtipp_tarifvertraege_agvEnde August haben sich der AGV sowie die Gewerkschaften Verdi, DHV und DBV auf einen Tarifabschluss für die knapp 170.000 Angestellten des Innendienstes sowie die Auszubildenden geeinigt. Mit einer Laufzeit von 29 Monaten gilt die Vereinbarung bis 31. August 2019. Die Tarifverträge für die private Versicherungswirtschaft finden auf rund 200.000 Arbeitsverhältnisse in Deutschland Anwendung. Mit einer Abdeckung von 95 Prozet der Beschäftigten in der Branche ist der Grad der Tarifanwendung im Vergleich zu anderen Branchen außerordentlich hoch. mehr…


Wiener Städtische fusioniert mit Sparkassen-Versicherung

14.11.2017 – Fusion Puzzle by_RainerSturm_pixelio.deDie Wiener Städtische und die österreichische Sparkassenversicherung werden im kommenden Jahr vorbehaltlich der Zustimmung durch die Behörden fusionieren. Knapp zehn Jahre nach der Übernahme der s Versicherung soll damit der Bankenvertrieb weiter gestärkt werden, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Durch die Fusion soll damit der größte Lebensversicherer Österreichs entstehen. mehr…


Hurrikans wirbeln Talanx mächtig durch

14.11.2017 – herbert_haas_talanxDem drittgrößten deutschen Versicherungskonzern Talanx haben schwere Stürme und Erdbeben im dritten Quartal 2017 etwas mehr als ein Quartalsergebnis gekostet. Die Hurrikane “Harvey”, “Irma” und “Maria” sowie die Erdbeben in Mexiko trieben die Großschadenlast auf 1,05 Mrd. Euro. Damit wurde das eingeplante Budget für das Gesamtjahr bereits nach neun Monaten überschritten. mehr…


Pax und Bayerische kaufen sich bei Dextra ein

13.11.2017 – Kooperation_S. Hofschlaeger_pixelio.de.Der Schweizer Versicherer Dextra kann gleich zwei Investoren begrüßen. Die Pax Gruppe aus der Schweiz übernimmt 25 Prozent an der im Bereich von Online-Motorfahrzeugversicherungen tätigen Dextra Versicherungen, die Bayerische gab die Höhe der Beteiligung noch nicht bekannt, wird aber im Laufe des Tages weitere Details bekanntgeben. mehr…


Allianz trotzt Hurrikans und macht Aktionäre glücklich

13.11.2017 – Oliver_baete_AllianzAllianz-Vorstandschef Oliver Bäte kann derzeit zufrieden sein. Das Münchener Versicherungsschiff hat der schweren Hurrikan-Saison getrotzt und befindet sich weiterhin auf dem vorgegebenen Kurs. Trotz Gewinnrückgang im dritten Quartal hält der Konzern an seiner Gewinnprognose fest und will weitere Aktien zurückkaufen. mehr…


Generali: Verkauf der Niederlande-Tochter drückt Gewinn

10.11.2017 – generali_triestDer Verkauf der niederländischen Tochter hat der Generali den Gewinn im dritten Quartal verhagelt. So verbuchte der Konzern in den ersten neun Monaten des Jahres einen Gewinn von 1,463 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Minus von 9,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (2016: 1,624 Mrd.). Das Betriebsergebnis blieb hingegen stabil bei 3,620 Mrd. Euro (2016: 3,619 Mrd.). mehr…


OVB: Mehr Kunden, aber weniger Provision

10.11.2017 – ovb_gebaeude_hauptverwaltung_OVBDer Finanzvermittler OVB sieht sich weiter auf Kurs. Wie der Konzern am Donnerstag mitteilte, stieg der Kundenbestand in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um 1,9 Prozent auf 3,33 Mio. Euro. Monetär machte sich dies allerdings nicht bemerkbar: Demnach sanken die Gesamtvertriebsprovisionen auf 166,3 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 171,1 Mio.). mehr…


Munich Re fährt nach Hurrikans Milliardenverlust ein

10.11.2017 – hauptgebaude_munichreDie Hurrikans “Harvey”, “Irma” und “Maria” haben den Rückversicherer Munich in diesem Jahr deutlich in die Verlustzone gedrückt. So verzeichneten die Münchener allein im dritten Quartal 2017 einen Verlust von 1,4 Mrd. Euro. Auf die ersten neun Monate hochgerechnet betrug der Verlust immerhin noch 146 Mio. Euro. Trotz spürbarer Fortschritte für die Konzerntochter Ergo rechnet die Munich Re in diesem Jahr nur noch mit einem kleinen Gewinn. mehr…


Hurrikans belasten Zurich

10.11.2017 – zurichDie Zurich kommt derzeit nicht vom Fleck. Während die Prämieneinnahmen in der Sach- und Unfallsparte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp zwei Prozent auf 25,345 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 25,749 Mrd.) sanken, stagnierte das Geschäft in der Lebensparte mit einem Beitragsvolumen von 3,474 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 3,470 Mrd.). mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten