Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute UNTERNEHMEN & MANAGEMENT

Talanx setzt verstärkt auf digitale Start-ups

21.06.2017 – herbert_haas_talanxDer Versicherungskonzern Talanx will sich stärker an Start-ups beteiligen. Demnach hat das Unternehmen nach eigenen Angaben zwei Partnerschaften mit der Innovationsplattform Plug and Play (Silicon Valley) sowie dem Start-Up-Akzelerator Startupbootcamp (London) geschlossen. Zudem prüft die Talanx in Pilotprojekten die Kooperation mit zwei weiteren Start-ups. mehr…


HDI: 13.000 Schadenfälle pro Jahr über eine App

20.06.2017 – martin_weldi_hdiVon Martin Weldi. Das Smartphone ist Kamera, Musikbox, Kino und Freizeitcenter, aber auch Kommunikationszentrale, über die wir heute einen Großteil unseres Lebens organisieren. Die HDI Versicherung hat hier angesetzt und ist vor einem Jahr mit einer Schadenservice-App auf ihre Kunden zugegangen. Rund 13.000 Schadenfälle konnten seitdem bereits über den digitalen Service gesteuert und auf diesem Weg oft schneller abgewickelt werden. mehr…


Von SAP profitieren: VPV investiert in Walldorfer Büros

20.06.2017 – immobilie_leipzig_pixelioDie VPV Lebensversicherungs-AG (VPV) investiert in die Büroimmobilien Partner-Port und Office-Port sowie das angrenzende Parkhaus in Walldorf mit einem Volumen von rund 42 Mio. Euro. Die Finanzierung laufe bis 2025. Diese liegen in unmittelbarer Nähe zum SAP-Hauptquartier und sollen bevorzugt von IT-Unternehmen angefragt werden. mehr…


Auslaufmodell Sachbearbeiter?

20.06.2017 – Roboter_Fotolia.jpg - Windows-FotoanzeigeDie BavariaDirekt, Direktversicherer der Versicherungskammer Bayern, setzt künftig auf Software-Roboter von Ernst & Young in der Kundenberatung. Nach Unternehmensangaben sollen damit der Service gegenüber den Kunden beschleunigt sowie die herkömmlichen Bearbeitungzeiten signifikant verkürzt werden. Zudem sollen die Bearbeitungszeiten mit den Beratungsrobotern weiter automatisiert werden. mehr…


Helvetia Anlagestiftung erreicht 3,5-fache Kapitalerhöhung

19.06.2017 – St. Gallen_zaubervogel_pixelio.deDie Kapitalerhöhung der Anlagegruppe Immobilien Schweiz war erfolgreich. Am 7. Juni 2017 wurde das Projekt abgeschlossen. Das angestrebte Volumen von 100 Mio. Schweizer Franken wurde um das 3.5-fache überzeichnet. Insgesamt investierten über 100 Vorsorgeeinrichtungen. mehr…


AIG, IBM und Standard Chartered feilen an Blockchain-Police

19.06.2017 – Blockchain by_Rainer Sturm_pixelio.deÜber die Möglichkeiten von Blockchain wird viel gesprochen. Jetzt haben drei globale Schwergewichte – AIG, IBM und die Standard Chartered Bank – die Theorie ins Praktische überführt: In einem Pilotprojekt wurde die erste multinationale Versicherungspolice basierend auf einem “Smart Contract” mit Blockchain-Technologie erfolgreich umgesetzt. mehr…


Ergo greift Start-ups unter die Arme

16.06.2017 – ERGO Düsseldorf - Bild 2 Seit dem 1. April arbeiten 17 Start-ups im LMU Entrepreneurship Center an ihren Geschäftsideen. Die Ergo will die Gründer des an der Ludwig-Maximilians-Universität München beheimateten Centers mit Know-how unterstützen und ihnen dabei helfen, die Risiken ihres Geschäfts besser einzuschätzen. Ganz uneigensinnig ist der Düsseldorfer Versicherer dabei nicht. mehr…


Lebensparte der Arag wird wohl im Juni verkauft

16.06.2017 – paul_otto_fassbender_lieÜber den Verkauf der Arag Lebensversicherung an die Frankfurter Leben-Gruppe wird die Aufsicht voraussichtlich noch im Juni entscheiden. Diese Zuversicht hat Arag-Vorstandchef Paul-Otto Faßbender. “Die Maßnahmen und Prozesse laufen so, wie sie sollten, so dass wir optimistisch sind, bei einer entsprechenden Genehmigung durch die Bafin zügig den Verkauf der Arag Leben abzuschließen”, sagte er in der Bilanzpressekonferenz. mehr…


ÖBV nimmt mehr Prämien ein

14.06.2017 – vorstand_oebvDie Österreichische Beamtenversicherung (ÖBV) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 Prämieneinnahmen in Höhe von 184,1 Mio. Euro erzielt. Dabei haben laut Versicherer beide Sparten – Leben und Unfall – entsprechend zu dem Ergebnis beigetragen. So stiegen die laufenden Prämien in der Lebensparte nach ÖBV-Angaben um 0,9 Prozent auf 138,8 Mio. Euro. Die Einnahmen durch abgegrenzte Prämien sanken leicht auf 162,2 Mio. Euro. mehr…


Zurich kritisiert mangelnde Prävention bei Unwettern

14.06.2017 – Monsunregen_Dieter Schuetz_pixelio.deDie Starkregenereignisse in Deutschland im vergangenen Juni 2016 haben in Deutschland Schäden in Höhe von rund 1,2 Mrd. Euro verursacht. Nach Ansicht der Zurich basiere die große Zerstörung durch die Wassermassen vor allem auf das fehlenden Verständnisses für die Prozesse, die während einer Sturzflut abgelaufen seien. Trotz 3.000 Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes müssten “Hot Spot”-Bereiche exakter identifiziert werden. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten