Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

Nagel verlässt Zurich, Ex-Generali Manager Schildknecht wird neuer CEO

12.01.2018 – carsten_schildknecht_zurichDas kam schnell und unerwartet: Carsten Schildknecht ersetzt bereits im Februar Marcus Nagel als Deutschlandchef der Zurich. Nagel wird sich “neuen beruflichen Herausforderungen” widmen. Schildknecht war zur selben Zeit bei der Generali wie der heutige Zurich-CEO Mario Greco, die aktuelle Personalie dürfte also kein Zufall sein. Wie es weitergeht, erfahren sie mit O-Tönen am Montag bei VWheute.

Beim Kamingespräch der Zurich im Dezember war von einem Wechsel noch nichts zu vernehmen. Angesprochen auf die Kurzfristigkeit der Entscheidung sagte Bernd O. Engelien, Leiter Unternehmenskommunikation, dass er nicht von einer “kurzfristigen Entscheidung ausgehe”. Wie die Entscheidung letztlich zu Stande kam, könne er nicht sagen.

Der Wechsel erfolgt bereits zum 1. Februar, vorbehaltlich der Zustimmung der erforderlichen Gremien und Aufsichtsbehörden. Nach Angaben der Zurich verfügt Carsten Schildknecht “über umfangreiche Managementerfahrung in der Finanz- und Versicherungsindustrie”, unter anderem war er bei der Generali Group Chief Operating Officer und Mitglied des Group Management Committee. Zuletzt war er Berater und Investor für Start-ups im Banken- und Versicherungssektor (Fintechs).

Gerade letztgenannte Tätigkeit dürfte bei der Ernennung eine wesentliche Rolle gespielt haben, befindet sich die Zurich doch trotz guter Ergebnisse in einem Umbauprozess, wie Nagel auf dem Kamingespräch ausführlich erläuterte.

Eine genauere Analyse der Personalie können Sie am Montag auf VWheute lesen. (vwh/mv)

Bild: Carsten Schildknecht (Quelle: Zurich)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten