Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

myLife verzeichnet Einnahmenplus von 45 Prozent

16.02.2017 – michael_dreibrodt_mylifeDie myLife Lebensversicherung hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Plus bei den Beitragseinnahmen im Nettogeschäft um 45,5 Prozent auf 60,8 Mio. Euro (2015: +36,6%) erzielt. Die Die Bruttobeitragseinnahmen beliefen sich in 2016 laut Unternehmen auf 74,1 Mio. Euro. Das vorläufige Jahresergebnis schätzt myLife auf rund 0,5 Mio. Euro.

Auch die Kosten- und Stornoquoten im Nettogeschäft blieben nach Unternehmensangaben im vergangenen Jahr auf niedrigem Niveau. Demnach lag die auf das Nettogeschäft bezogene Verwaltungskostenquote mit 1,5 Prozent auf dem Vorjahresniveau. Die Abschlusskostenquote im Geschäftsfeld Netto-Produkte lag in 2016 bei 1,4 Prozent (2015: 1,0 Prozent). Die geringe Stornoquote im Nettogeschäft belief sich auf 2,7 Prozent (2015: 2,5 Prozent).

“Das vorläufige Jahresergebnis ist eine deutliche Bestätigung unserer Strategie. Das Geschäftsjahr 2016 ist trotz schwieriger Marktbedingungen im Branchenvergleich sehr positiv verlaufen. Wir konnten unsere Position als führendes Unternehmen im Netto-Marktsegment weiter ausbauen”, kommentiert Michael Dreibrodt, Vorstandsvorsitzender von myLife, die vorläufigen Geschäftszahlen für 2016.

“Die überaus positive Entwicklung unseres Geschäfts resultiert in erster Linie aus unseren fondsgebundenen Lebensversicherungsprodukten myLife Invest und myLife Invest Rente. Vor allem investmentaffine Finanzberater profitieren von überzeugenden Vorteilen eines Versicherungsproduktes auf Nettobasis sowie einer innovativen Beratungsplattform”, ergänzt der myLife-Vorstandschef. (vwh/td)

Bild: Michael Dreibrodt (Quelle: myLife)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten