Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Munich Re zieht Reißleine im Health-Geschäft

27.01.2017 – doris_hoepke_munichreDie Munich Re schließt ihr drittgrößtes Geschäftsfeld Munich Health. Nach sinkenden Gewinnen in den letzten Jahren muss der Rückversicherer nun seine Strategie revidieren. Erst 2008 war das internationale Erst- und Rückversicherungsgeschäft im Gesundheitsbereich bewusst zusammengefasst worden. Vorstand Doris Höpke soll neue Aufgaben erhalten.

Über “Einzelerfolge” kamen Höpke und ihr Ressort nicht hinaus: “Die Wachstums- und Ertragsziele des Geschäftsfeldes MH haben sich insgesamt nicht realisiert”, teilt der Konzern mit. Tatsächlich sinkt der Gewinn von Munich Health seit 2014 stetig: 2013 lag er noch bei 150 Mio. Euro, 2014 bei 110 Mio. Euro und 2015 wurden nur noch 90 Mio. Euro erwirtschaftet, bei einem Beitragsvolumen von 5,6 Mrd. Euro. Im Jahr 2012 musste Munich Health gar Verluste in Höhe von 91 Mio. Euro melden. Der Verkauf der Windsor Health Group (WHG), der damalige Klotz am Bein, brachte Munich Health zwar aus der Verlustzone, das ersehnte Gewinnwachstum blieb aus: Nur 76 Mio. Euro fuhr das Geschäftsfeld in den ersten drei Quartalen im Jahr 2016 ein. Zu wenig für den Rückversicherungs-Riesen.

Rochade beim Rückversicherer

Munich Re reagiert und widerruft damit eine Entscheidung aus dem Jahr 2008: Das Erstversicherungs-Geschäft im Health-Markt geht an die Tochter Ergo International, die Health-Rückversicherung wird dem Vorstands-Ressort Lebensrückversicherung übertragen. Kostensynergien soll das bringen.

Der Neuzuschnitt der Geschäftsfelder spiegelt sich auch im Vorstand wieder. Doris Höpke, seit 2014 Vorstandsmitglied für Munich Health, widmet sich ab 1. Februar 2017 neuen Aufgaben. Sie übernimmt die Ressorts zweier Kollegen: Special and Financial Risks (SFR) von Thomas Blunck, der dann Life and Health zusammenführen soll, und Human Resources von Joachim Wenning, der Ende April den scheidenden CEO Nikolaus von Bomhard beerbt. Nachfolger wird Joachim Wenning. Der Munich-Re-Vorstand schrumpft also um eine Person. (vwh/de)

Bild: Doris Höpke (Quelle: Munich Re)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten