Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

MLP kauft millionenschweres Aktienpaket zurück

31.01.2018 – MLP_HV2017_2Die Aktionäre von MLP können in den kommenden Wochen und Monaten mit einem warmen Geldregen rechnen. So will der Wieslocher Finanzdienstleister im Laufe des Februar Aktien im Wert von bis zu 2,35 Mio. Euro über die Börse erwerben. Dies entspreche insgesamt 418.200 Aktien oder 0,38 Prozent des Grundkapitals bei einem derzeitigen Kursniveau von 5,62 Euro.

Die zurückgekauften Aktien will MLP nach eigenen Angaben in ein Beteiligungsprogramm für Geschäftsstellenleiter und Berater von MLP investieren, um “die partnerschaftliche Komponente im MLP Geschäftsmodell weiter zu stärken”, teilte der Finanzdienstleister weiterhin mit. Bereits Ende Juni 2018 hatte die Hauptversammlung einen entsprechenden Vorratsbeschluss für ein Aktienrückkaufprogramm genehmigt.

Finanziell dürfte der Konzern das Programm nach derzeitigem Stand durchaus stemmen können, war die bisherige Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2017 doch durchaus positiv. “Wir stehen deshalb gut da, weil wir den Umbau forciert und die Kosten im Griff gehalten haben”, betonte Vorstandsvorsitzender Uwe Schroeder-Wildberg auf der letzten Hauptversammlung von MLP in Wiesloch.

Die Zahlen gaben im bislang zumindest recht: So erreichten die Gesamterlöse in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 mit einem deutlichen Plus von fünf Prozent auf 440,7 Mio. Euro den höchsten Stand seit Beginn der Finanzkrise im Jahr 2008. (vwh/td)

Bildquelle: MLP

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten