Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Markel zieht es wegen Brexit nach München

19.05.2017 – Muenchener Frauenkirche_Tintenklex Poing_pixelio.deDer US-Versicherer Markel hat bei der Bafin die Zulassung einer Versicherungsgesellschaft in Deutschland beantragt. Diese soll im ersten Halbjahr 2018 mit Sitz in der bayerischen Landeshauptstadt München gegründet werden, berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf die US-amerikanische Finanzholding. Die Versicherungstochter Markel International hat ihren Sitz in London und hat sich auf den Vertrieb von Spezialversicherungen fokussiert.

Bereits seit 2012 ist das Unternehmen mit einer Niederlassung in München vertreten. Den Schritt nach Bayern begründet der US-Versicherer vor allem mit dem bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens. “Wir konzentrieren uns darauf, die globale Reichweite unseres Geschäftes ständig zu erweitern”, wird Richie Witt, die Nummer zwei an der Spitze von Markel, im Handelsblatt zitiert.

Laut Bericht stehe bereits eine spezielle Aufteilung des Geschäftes fest. Demnach soll das internationale Geschäft wegen der Nähe zum Versicherungsmarkt Lloyd’s auch weiterhin von London aus gesteuert werden. In der Isarmetropole will sich Markel hingegen auf die Wachstumsstrategie in Europa konzentrieren. Neben Markel denken auch andere Spezialversicherer in London über einen Wechsel des Standortes nach. So hat Tom Lawson, Vorstandschef von FM Insurance, einem Anbieter von Spezialpolicen, bereits offen über einen Umzug auf das europäische Festland nachgedacht. Allerdings gehe die Tendenz dabei eher nach Luxemburg.

Dennoch erfreut sich auch die bayerische Hauptstadt unter den Versicherern großer Beliebtheit. Insgesamt rund 60 Versicherungsunternehmen haben in der bayerischen Landeshauptstadt ihren Sitz genommen. Dabei reicht der Reigen von den Weltmarktführern Allianz und Munich Re über den Rechtsschutzversicherer D.A.S. bis hin zur Versicherungskammer Bayern (VKB) und dem Bayerischen Versorgungswerk. Daneben unterhalten auch zahlreiche Versicherer aus dem In- und Ausland ihre Niederlassung in München, darunter die Swiss Re Germany.

Wie begeistert die Versicherer vom Standort München sind, zeigt eine Umfrage der Finanzplatz München Initiative (FPMI) unter den Akteuren der Finanzwirtschaft: 55 Prozent der Befragten sind “sehr zufrieden” mit dem Standort, weitere 42 Prozent zeigen sich zumindest “zufrieden”. Der Anteil der Befragten, welche sich hingegen nur “weniger zufrieden” zeigten, war dabei verschwindend gering. “Gar nicht zufrieden” äußerte sich im übrigen gar kein Versicherer. (vwh/td)

Bildquelle: Tintenklex-Poing / PIXELIO (www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten