Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Lebensversicherer kürzen weiter Privatrenten

23.08.2017 – Geld by_Andreas Hermsdorf_pixelio.deImmer mehr Lebensversicherer wollen ihren Kunden die Privatrenten kürzen. Laut einer aktuellen Umfrage des Wirtschaftsmagazins Capital in seiner morgen erscheinenden Ausgabe sollen die meisten Anbieter die Auszahlungen der privaten Rentenpolicen bereits gekürzt haben. Dazu sollen unter anderem die AachenerMünchener, Alte Leipziger, Axa, Ergo, Debeka, Nürnberger und Württembergische zählen.

Grund für die Abstriche sei das anhaltend niedrige Zinsniveau, berichtet Capital weiter. Davon betroffen seien auch Kunden mit einer teildynamischen Vertragsform, bei der die monatliche Zusatzrente eigentlich Jahr für Jahr leicht steigt, heißt es weiter. Zudem müssen laut Bericht vor allem jene Ruheständler mit weiter sinkenden Bezügen rechnen, die ihre Versicherung nach 2007 gegen einen Einmalbetrag abgeschlossen hatten.

Bereits Anfang Juli 2017 hatte die Generali angekündigt, die Rentenzahlungen ab August 2017 für etwa 27.600 Kunden zu kürzen. Ebenfalls von den Kürzungen betroffen ist auch die betriebliche Altersvorsorge. So hatte die Neue Leben Pensionskasse bereits 2016 die künftigen Renten für rund 80.000 Versicherte zu kürzen. (vwh/td)

Bildquelle: Andreas Hermsdorf / PIXELIO (www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten