Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

Inter Risk und BTA Baltic vereint

09.01.2018 – Riga_Lettland_Baltikum_Schwarzkopfhaus__by_rolibi_pixelio.deDie Vienna Insurance Group war mit ihrer Verschmelzung erfolgreich: Die Fusion der beiden VIG-Konzerngesellschaften Inter Risk Vienna Insurance Group AAS und BTA Baltic Insurance Company AAS wurde von den lettischen Aufsichtsbehörde genehmigt.

Beide Unternehmen sind in allen drei baltischen, Litauen, Lettland und Staaten, aktiv und sollen ihre Vertriebskraft bündeln. Zudem sollen durch die Fusion Synergieeffekte genutzt und die Wettbewerbssituation verbessert werden. Der Auftritt der gemeinsamen Marke BTA Baltic soll darüber hinaus gestärkt werden. Die BTA Baltic wie auch die Inter Risk haben ihren Hauptsitz in Lettlands Hauptstadt Riga.

Die Vienna Insurance Group will mit dem Schritt ihrer Marktposition im Baltikum stärken. Nach Unternehmensangaben wurde die VIG durch die Mehrheitsübernahme an der BTA Baltic im Jahr 2016 zum “Top-Versicherer” am baltischen Markt.

Die VIG ist in den baltischen Staaten auch mit den Konzerngesellschaften Compensa für das Nichtlebens-Geschäft und Compensa Life für das Lebensversicherungsgeschäft vertreten. In den ersten neun Monaten des Jahres 2017 erwirtschafteten alle baltischen Konzerngesellschaften der VIG ein Prämienvolumen von rund 240 Mio. Euro.

Am 18. Dezember 2017 hat die VIG außerdem den Kaufvertrag für den Erwerb der Seesam Insurance AS unterzeichnet. Die Zustimmung der lokalen Behörden zu diesem Kauf ist noch ausständig.

Es ist wohl nicht die letzte Fusion des Konzerns: Die VIG will Ende April kommenden Jahres den kroatischen Bankenversicherer Erste osiguranje mit der Wiener osiguranje verschmelzen. (vwh/mv)

Bild: Schwarzkopfhaus (Quelle: rolibi / www.pixelio.de / PIXELIO)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten