Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

GVO Oldenburg nimmt mehr Prämien ein

29.05.2017 – Bilanz, Zahlen Boerse M. Gapfel_pixelio.deDie Oldenburger GVO Versicherung hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Prämien eingenommen. So verzeichnete der Versicherer in 2016 Plus bei den Beitragseinnahmen von 17,9 Prozent auf 26,86 Mio. Euro. Wachstumstreiber sei vor allem die Schaden- und Unfallsparte gewesen. So stieg die Zahl der Verträge auf 247.755 (2015: 157.88).

Die Schaden-Kosten-Quote sank zudem auf 48,98 Prozent (2015: 51,73 Prozent). Aufgrund ausbleibender Stürme und Großschäden sei die Schadenentwicklung “außerordentlich günstig verlaufen”, wird Vorstandschef Gernold Lengert bei NWZ online zitiert.

Auch Solvency II sieht sich die GVO nach eigenen Angaben auf Kurs: “Das hat uns viel Zeit gekostet, aber wir sind stolz darauf, dass wir alle Aufgaben erfüllt haben”, betonte der GVO-Chef. Dennoch gingen die Kapitalanlagen der GVO leicht auf 18,3 Mio. Euro (2015: 18,9 Mio.) zurück.

Für das laufende Geschäftsjahr gibt sich Lengert entsprechend optimistisch: “Wir erwarten, den positiven Geschäftsverlauf in den ersten Monaten des Geschäftsjahres 2017 fortzuführen und damit, weiter zu wachsen”. (vwh/td)

Bildquelle: M. Gapfel / PIXELIO (www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten