Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Gothaer setzt weiter auf Maklervertrieb

02.06.2017 – Koeln_www.clearlens-images.de_pixelio.deDer Kölner Versicherer bekennt sich zum Maklervertrieb. Auch künftig will die Gothaer Makler als wichtigen Baustein ihres Vertriebs nutzen und bietet ihnen insbesondere bei komplexen Themen wie der betrieblichen Altersvorsorge Unterstützung an. Gerade diese sei besonders beratungsintensiv. Die Maklerhilfe ist Chefsache, heißt es bei der Gothaer.

Zu diesem Zweck besuchten Vertriebsvorstand Oliver Brüß und Kranken und Leben-Vorstand Michael Kurtenbach die Top-Makler und sicherten ihnen Unterstützung zu. Der Hintergrund der Aktion ist die Abkehr einiger Versicherer vom Maklervertrieb. Beim Besuch wurden konkrete Fragestellungen rund um die Kranken- und Lebensversicherung thematisiert.

Insbesondere die bAV sei laut Brüß beratungsintensiv: “Besonders in der betrieblichen Altersversorgung sehen wir erheblichen Beratungsbedarf. Trotz attraktiver Fördermöglichkeiten gibt es nur eine katastrophale Durchdringungsquote von 15 Prozent.” Der Vorstand sieht ein erhebliches Neugeschäftspotential. Kurtenbach ergänzt, dass “der Gothaer Vorstand Wert darauf legt, besonders nah am Vertrieb zu sein, um die Sinne für das tägliche Geschäft zu schärfen.” (vwh/mv)

Bild: Köln, Sitz der Gothaer (Quelle: www.clearlens-images.de / PIXELIO / www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten