Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Gothaer schließt Asstel-Integration ab

10.07.2017 – Koeln__www.Clearlens-images.de_pixelio.deDie Asstel Sachversicherung AG ist mit der Gothaer Allgemeine Versicherung AG verschmolzen worden. Nach Angaben der Gothaer erfolgt dieser Schritt, um den veränderten Marktanforderungen künftig effizienter zu begegnen und um sich insbesondere stärker in Richtung Multikanalstrategie auszurichten. Für die Kunden soll sich nicht ändern.

Die Verschmelzung betrifft alle Kunden des Direktversicherers Asstel Sach. “Für unsere Kunden ändert sich durch die Verschmelzung nichts. Alle Rechte und Pflichten aus den Verträgen mit der Asstel Sachversicherung AG sowie die versicherten Leistungen bleiben unverändert bestehen. Alle Versicherungsscheine behalten ihre Gültigkeit”, erklärt Mathias Bühring-Uhle, langjähriger Vorstandsvorsitzender der Asstel Gruppe und Vorstandsmitglied im Gothaer Konzern, zusammen.

Nur Kunden, die ihre Beiträge bislang selbst überweisen, müssen den Zahlungsempfänger in “Gothaer Allgemeine Versicherung AG” ändern. Alle weiteren Bankverbindungsdaten bleiben unverändert.#

Der Gothaer Konzern ist mit 4,4 Mrd. Euro Beitragseinnahmen und rund 4,2 Mio. versicherten Mitgliedern einer der größten deutschen Player.  1998 hatte der Kölner Versicherer den Direktanbieter gegründet. Ziel war es potenziellen Kunden den Abschluss per Telefon und Internet zu ermöglichen. Rund 16 Jahre später kündigte die Gothaer das Ende von Asstel an. (vwh/wo)

Bild: Köln, Sitz der Gothaer (Quelle: www.Clearlens-images.de / www.pixelio.de / PIXELIO)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten