Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Finance Fox wird Wefox und startet in Österreich

02.03.2017 – julian_teicke_financefoxFinance Fox ändert seinen Namen, der Alte hat nach drei Jahren ausgedient. Das Insurtech wird künftig unter Wefox firmieren. Das Unternehmen schreibt, dass das Wort “Wir” zukünftig den “Nukleus der Marke” bilden wird. Mit Wefox solle die “zentrale Idee von einer starken Gemeinschaft zwischen Verbrauchern, Maklern und Versicherungsgesellschaften im digitalen Zeitalter deutlicher betont werden”.

Zuletzt war das Insurtech allerdings nicht durch ein übermäßiges Wir-Gefühl auffällig geworden, als es die Berliner Digital-Erklärung nicht unterschrieb – VWheute berichtete. Die Erklärung käme zu früh und formuliere die Verpflichtungen auf Seiten der Insurtechs nicht ausreichend, war damals die Begründung.

Zum neuen Namen sagt Julian Teicke, CEO: “Wir haben in den vergangenen Monaten festgestellt, dass das Image vom unabhängigen Broker nicht weit genug trägt.” Willi Ruopp, CMO ergänzt: “Der Community-Gedanke, der in Wefox zum Ausdruck kommt, ist der stärkere Identifikationsanker für unsere Zielgruppen.” Ob dieser “Identifikationsanker” das Schiff bei künftigen Stürmen halten kann, wird die Zukunft zeigen.

Es gibt allerdings auch etwas Substanzielles zu berichten: Wefox nimmt den Geschäftsbetrieb in Österreich auf – bisher war das Tätigkeitsfeld auf Deutschland und die Schweiz beschränkt. (vwh/mv)

Bild: Julian Teicke (Quelle: Wefox)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten