Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Debeka versichert auch fahrlässige Kunden

05.07.2017 – Wohnhaus_ruemue_pixelio.de.“Es ist uns wichtig, unseren Mitgliedern und Kunden stets bedarfsgerechte, leistungsstarke und moderne Produkte bereitzustellen. Deshalb setzen wir unsere im letzten Jahr begonnene Produktoffensive fort und reagieren mit neuen Altersvorsorge- und Sachversicherungstarifen auf niedrige Zinsen und geänderte Kundenwünsche”, betont Uwe Laue, Vorstandsvorsitzender der Debeka.

Bei der Debeka Lebensversicherung können Kunden jetzt Rentenversicherungen gegen Zahlung eines Einmalbeitrags abschließen. Das Kapital, etwa aus der auslaufenden Lebensversicherung, kann zunächst durch die Anlage in einem Fonds geparkt werden. Zudem bleibt der Kunde durch Sonderzahlungen und Kapitalentnahmen flexibel und nutzt die Steuervorteile einer privaten Rentenversicherung. Mit zwei Tarifvarianten – mit oder ohne Todesfallabsicherung – kann der Kunde seinen Beitrag auf einen garantiebasierten und einen fondsgebundenen Baustein aufteilen.

In den neuen Wohngebäude-, Hausrat- und Glasversicherungstarifen sind künftig auch Schäden versichert, bei denen der Versicherte grob fahrlässig gehandelt hat, weil er etwa ein Bügeleisen nicht ausgeschaltet hatte und es deshalb zu einem Brand kam. Erstmals verzichtet die Debeka in ihrem Wohngebäudetarif auf die Ermittlung einer Versicherungssumme und bietet den Kunden einen unbegrenzten Versicherungsschutz in Höhe der tatsächlichen Wiederherstellungskosten an. Im Rahmen der Hausratversicherung ist jetzt zum Beispiel auch Trickdiebstahl eingeschlossen. (vwh/wo)

Bild: Wohngebäude (Quelle: ruemue / PIXELIO / www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten