Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Debeka bekennt sich zu Riester-Rente

12.04.2017 – Debeka_HVDer Koblenzer Versicherer erweitert sein Angebot für die Altersvorsorge. Mit der neuen Riester-Rente soll Kunden die Möglichkeit offen stehen, die staatliche Förderung inklusive lebenslanger Rentenzahlung zu erhalten und gleichzeitig von den Vorteilen eines Fonds zu profitieren. Weiterhin bietet das Angebot laut der Debeka viel Flexibilität für den Kunden.

Der Kunde zahlt einen Teil seines Einkommens in die Riester-Rente und erhält eine staatliche Zulage, Beiträge und Zulage werden mit 0,9 Prozent verzinst. Alle darüber hinaus generierten Überschüsse fließen in den Fonds “Debeka Global Shares”. Die Koblenzer bieten ein Ablaufmanagement, um den Kunden vor Kursschwankungen abzusichern. Der Kunde kann drei Jahre vor Rentenbeginn seine Spareinlagen in einen anderen Fonds umschichten, der weniger risikoaffin aufgestellt ist.

“Die neue Riester-Rente bietet die Möglichkeit, auch die durch das Niedrigzinsumfeld immer größer werdenden Löcher in der Altersvorsorge zu stopfen. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen ist es umso wichtiger, nicht weniger, sondern mehr zu sparen, um den Lebensstandard im Alter zu sichern. Mit der staatlichen Förderung der Riester-Rente wird das deutlich einfacher”, sagt Uwe Laue, Vorstandsvorsitzender der Debeka Lebensversicherung.

Die Versicherten haben die Möglichkeit, Teilauszahlungen in Anspruch zu nehmen und Sonderzahlungen bis zum Höchstbeitrag vorzunehmen. Auch die Rentenzahlung kann flexibel – zwischen dem 62. Lebensjahr und dem Eintritt in die gesetzliche Rente – abgerufen werden. (vwh/mv)

Bild: Debeka Hauptverwaltung in Koblenz (Quelle: Debeka)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten