Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Continentale kooperiert mit Deutscher Unterstützungskasse

25.10.2017 – Handschlag Handshake by_Stefanie Salzer-Deckert_pixelio.deDie Continentale Lebensversicherung arbeitet ab sofort mit der Deutschen Unterstützungskasse e.V zusammen. Die Partnerschaft soll es Maklern einfacher machen, bei der Rückdeckungsversicherung auf die Produkte der Continentale zuzugreifen. Gleichzeitig profitieren sie von günstigen Konditionen für Kollektive.

Zu den Gründen der Zusammenarbeit sagt Helmut Hofmeier, Vorstand Leben im Continentale Versicherungsverbund: “Wir freuen uns, dass wir mit der Deutschen Unterstützungskasse einen erfahrenen Partner gefunden haben. Die Kollegen verfügen über eine hohe Expertise und die besten Referenzen.”

“Gleichzeitig ergänzt die Continentale unser Angebot hervorragend”, so Christian Willms, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Unterstützungskasse. “Denn sie bietet eine vollständige Produktpalette an und sagt feste Garantien zu. Das macht nur noch etwa eine Handvoll der Gesellschaften in der Lebensversicherung.”

Die Produkte der Continentale ermöglichen es laut Eigenaussage nicht nur, neue Zusagen zu erteilen, sondern auch bestehende zu erhöhen. Außerdem würden sie sich anbieten, wenn der Kunde den Durchführungsweg wechseln oder Pensionszusagen auf eine Unterstützungskasse auslagern möchte, um damit die Bilanz zu entlasten. Willms: “Um die Zusage zuverlässig ausfinanzieren zu können, sind klassische Garantien sehr wichtig. Genau diese Kriterien erfüllt die Continentale.”

Hofmeier ergänzt das Gesagte: “Pensionszusagen auszulagern, ist für viele mittelständische Unternehmen eine passende Lösung. Die Unterstützungskasse wird als Durchführungsweg also bedeutender.” (vwh/mv)

Bild: Zusammenarbeit vereinbart (Quelle: Stefanie Salzer Deckert / PIXELIO / www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten