Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Chubb kooperiert mit PICC

29.11.2017 – drache_pixelioDer US-Versicherer Chubb hat eine zehnjährige strategische Partnerschaft mit dem chinesischen Versicherer PICC Property & Casualty Company vereinbart. Im Rahmen der Übereinkunft wird Chubb für die chinesische Tochterunternehmen weltweit sogenannte Underwriting- und Service-Center (“China Desks”) gründen. Im Rahmen der Kooperation soll es dem chinesischen Versicherer ermöglicht werden, in ausländische Infrastruktur zu investieren.

“Für Chubb ist diese strategische Kooperationsvereinbarung eine gute Gelegenheit, die gesamte Bandbreite unserer Fähigkeiten und unseres globalen Netzwerks für die Erfüllung der komplexen Versicherungsbedürfnisse der größten und erfolgreichsten Unternehmen Chinas einzusetzen”, wird Chubb-Vorstandschef Evan G. Greenberg im Insurance Journal zitiert.

Die Partnerschaft zwischen Chubb und PICC ist Teil der chinesischen Initiativen “Going Out” und “One Belt One Road”, mit denen die Regierung die Unternehmen dazu ermuntern will, in ausländische Infrastrukturprojekte zu investieren, wie beispielsweise Immobilien oder Gastronomie.

Zudem hatte Chinas Staatspräsident Xi Jinping angekündigt, dass die Volksrepublik bis zu 840 Mrd. Yuan (etwa 122 Mrd. US-Dollar) für den Bau von Straßen, Eisenbahnen, Häfen und Pipelines in ganz Asien bereitzustellen, um die Rolle der Volksrepublik im internationalen Handel zu festigen. (vwh/td)

Bildquelle: Cornerstone / PIXELIO (www.pixelio.de)

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten