Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

China Oceanwide kauft US-Versicherer für 2,7 Mrd. Dollar

13.06.2018 – ly-zhiqiang_hyNach knapp zweijähriger Prüfung hat die US-Behörde für die Kontrolle ausländischer Investitionen CFUIS die Übernahme des US-amerikanischen Versicherungskonzerns Genworth durch China Oceanwide Holding genehmigt. CFIUS sieht in der Übernahme keine Gefährdung für die Nationale Sicherheit, wie Wall Street Journal berichtet.

Der 1988 gegründete Mischkonzern hat bislang überwiegend in China in Immobilien, Finanzbranche, Hotels und Flughäfen investiert. Das Unternehmen ist für seine rasante Entwicklung und seinen ehrgeizigen Investitionen in China genau so bekannt wie HNA, Anbang oder Fosun. Zum Kauf von Genworth will die China Oceanwide Holding rund 2,7 Mrd. US Dollar auf den Tisch legen. Obwohl das Unternehmen die angeblich bisher am längsten dauernde CFUIS-Prüfung leidvoll durchgemacht hat, versteht man die Übernahme dennoch als “sehr lohnendes Geschäft” zu feiern: 2,7 Mrd. Dollar gegenüber Genworths Gewinn in 2017 von 696 Mio. Dollar und seinem gesamten Vermögen in Höhe von ca. 105,3 Mrd. Dollar.

Die Entscheidung von CFUIS hat eine Signalwirkung für viele potenzielle chinesische Investoren, die ständig und fast hungrig nach Investitionsmöglichkeiten für ihre Milliarden überwiegend in den USA und Westeuropa suchen. Die Marktbeoabchter interpretieren die Entscheidung der US-Behörde dennoch als “vernünftig”. Allerdings hatte man besonders in letzter Zeit befürchtet hat, dass die USA chinesischen Investoren immer wieder Steine in den Weg legen würden. (hy)

Bild: Der Gründer und Chairman von China Oceanwide Lu Zhiqiang. (Quelle: hy)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten