Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

BdV verklagt MLP wegen Tarifwechselberatung

01.03.2017 – MLP Gebauede_MLPDer Bund der Versicherten (BdV) befindet sich weiter auf dem Kriegspfad. Heutiges Ziel sind die Wieslocher von MLP. Der BdV hat Klage eingereicht: Grund sei die Tarifwechselberatung, die MLP als ausschließliche Beratung außerhalb der Vermittlung anbietet. MLP reagiert hingegen gelassen und hat dennoch eine klare Meinung zu den Vorwürfen.

Nach Ansicht des BdV dürfen Versicherungsmakler eine Tarifwechselberatung nur als Nebenleistung der Versicherungsvermittlung tätigen. Wenn Sie bei diesem Satz ein Déjà-vu haben, liegt das daran, dass der BdV vor wenigen Tagen einen ähnlichen Vorwurf gegenüber der Minerva erhob – VWheute berichtete. Die Klage begründen die Verbraucherschützer damit, dass MLP die vom BdV geforderte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung nicht abgegeben habe. Eine vorgerichtlich geäußerte Rechtsmeinung von MLP hält der BdV für nicht tragfähig.

MLP reagiert gelassen. In einem Gespräch mit VWheute erklärten die Wieslocher, dass Ihnen die Vorwürfe bekannt wären, keine Klage vorläge und das sie sich zu dem Vorfall nicht erneut äußern wollen. Sie verwiesen auf folgendes Zitat, das sie beim Aufkommen der Vorwürfe veröffentlichten – und absolut lesenswert ist: “Die Kritik des BdV können wir weiterhin nicht nachvollziehen. Sie bezieht sich auch nicht auf die Beratungsleistung als solche. Stattdessen wird hier lediglich die Frage des gewerberechtlichen Status aufgeworfen. Dazu haben wir aufgrund unserer vorherigen eingängigen Rechtsprüfung eine komplett andere Auffassung als der BdV.”

Zu den Beweggründen für Klage hat MLP eine klare Meinung: “Der BdV hat sich MLP als prominentes Beispiel vorgenommen. Dies überrascht uns auch insofern, als dass wir mit unserem Angebot den bis dato im Markt anzutreffenden Wechselberatungen Ende 2015 ganz gezielt ein kundenfreundliches gegenübergestellt hatten. So fällt bei uns eine Servicepauschale an – und diese auch nur im Erfolgsfall. Unsere Rechtsauffassung von der Zulässigkeit unseres Angebotes fußt unter anderem auf einem entsprechenden Rundschreiben der DIHK als zuständiger Aufsichtsbehörde für Versicherungsmakler.” (vwh/mv)

Bild: MLP-Gebäude (Quelle: MLP)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten