Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Baloise investiert in Trov

19.07.2017 – Hauptsitz Basler Versicherungen, BaloiseDie Schweizer Baloise investiert in das kalifornische Insurtech Trov. Das Start-up bietet derzeit eine On-Demand Gegenstandsversicherung an und ist bereits in Großbritannien sowie in Australien aktiv. In diesem Jahr will das Unternehmen sein Versicherungsangebot auch in den USA bringen. Für die Baloise ist es nach eigenen Angaben das erste Investment im Rahmen der Partnerschaft mit Anthemis.

“Die Baloise verspricht sich einerseits einen finanziellen Mehrertrag, wenn das Unternehmen erfolgreich ist. Zum anderen ergibt sich aufgrund des Know-how Transfers auch einen strategischen Nutzen für unser eigenes Kerngeschäft”, begründet Thomas Sieber, Leiter Corporate Center Baloise Group, das Investment in das 2012 gegründete kalifornische Unternehmen.

“Trov ist ein Start-up mit disruptivem Potenzial für die Versicherungsindustrie und hat dies in diversen Märkten schon bewiesen”, ergänzt Gert De Winter, Vorstandsvorsitzender der Baloise Group. “Trov passt hervorragend zur Strategie ‘Simply Safe’ von Baloise. Das Angebot ist einfach und nah beim Kunden”, so De Winter weiter.

Bereits 2016 hatte der Schweizer Versicherer auf seinem Investorentag angekündigt, im Rahmen der Partnerschaft mit Anthemis insgesamt 50 Mio. Schweizer Franken für die Beteiligung an europäischen, britischen und US-amerikanischen Start-ups zur Verfügung zu stellen, um die eigene digitale Weiterentwicklung voranzutreiben. (vwh/td)

Bild: Hauptsitz der Baloise (Quelle: Baloise)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten