Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Axa unterstützt zwei Start-ups und will noch mehr

06.04.2017 – Paketversand_Rainer Sturm_pixelio.deAxa Deutschland kooperiert ab sofort mit den Start-ups Nello und Optionspace. Beide Unternehmen sind laut Axa erst seit wenigen Tagen am Markt und der Kölner Versicherer hat für ihre Geschäftsfelder, einen passenden Schutz entwickelt. Die Zusammenarbeit ist Teil des Axa Innovation Campus, der Start-ups und Gründerideen sichtet und gegebenenfalls unterstützt.

Nello ermöglicht es Lieferdiensten, Pakete direkt vor der Wohnungstür abzustellen, auch wenn die Empfänger nicht zu Hause sind. Der Nutzer kann weltweit per App dem Paketboten mittels Eingangscode die Tür öffnen, sodass der Zusteller das Paket vor die Wohnungstür stellen kann. Axa bietet bis zur Rückkehr des Empfängers den Schutz bei Verlust des Paketes.

Über die Online-Plattform Optionspace können Unternehmen kurzfristig und flexibel freistehende Büroräume in mehreren Großstädten Deutschlands anmieten. Mit einer Mindestmietdauer von nur einem Monat richtet sich das Angebot sowohl an Start-ups als auch etablierte Unternehmen. Axa bietet Mietern und Vermietern den nötigen Versicherungsschutz.

Axa will weiter unterschiedliche Ideen von Gründern/innen fördern: “Insbesondere die Bereiche Schadenmanagement und Vertragsverwaltung sind derzeit am Markt noch unterrepräsentiert”, sagt Johannes Dick, Leiter Konzernentwicklung bei Axa Deutschland. Die Kölner sehen in diesen Bereichen viel Potenzial, um zukunftsfähige Versicherungslösungen und Mehrwerte für Kunden zu entwickeln. “Das ist durchaus als Einladung für Gründer zu verstehen, um mit uns ins Gespräch zu kommen”, betont Dick. (vwh/mv)

Bild: Paketversand (Quelle: Rainer Sturm / PIXELIO / www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten