Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Axa erweitert BU um Infektionsklausel

25.01.2017 – Virus Pandemie Epidemie by_Aka_pixelio.deDie Axa hat ihre BU-Versicherung zum Jahreswechsel um eine neue Infektionsklausel erweitert. Damit sollen die Kunden auch dann abgesichert sein, wenn diese ihren Beruf aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder behördlicher Anordnungen wegen einer Infektionsgefahr für mindestens sechs Monate nicht mehr ausüben dürfen. Davon betroffen seien neben medizinischen Berufen auch Erzieherinnen auch Tätigkeiten im Lebensmittelbereich.

Darüber hinaus erweitert die Axa ihre BU auch um eine Arbeitsunfähigkeits-Klausel. Demnach sollen die Kunde im Falle einer mindestens sechsmonatigen Arbeitsunfähigkeit bereits die volle BU-Rente und eine Beitragsbefreiung erhalten. Notwendig sei dazu lediglich ein Leistungsantrag sowie eine ärztliche Bescheinigung. Die Bezugsdauer der Rentenzahlung ist während der Vertragsdauer hingegen auf 18 Monate begrenzt. (vwh/td)

Bildquelle: Aka / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten