Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Ammerländer: Schutz bei Handyklau aus dem Auto

04.07.2017 – BedrohungLutz Stallknecht_pixelio.deNoch rechtzeitig zur Urlaubssaison bietet die Ammerländer Versicherung eine neue private Autoinhaltsversicherung an, die mit wenigen Klicks online abgeschlossen werden kann. Aber ist das nicht bereits in der Hausratversicherung – teilweise – abgedeckt?

“Diese Versicherung springt dort ein, wo andere Versicherungslösungen ihre Grenzen haben”, unterstreicht Vertriebsvorstand Gerold Saathoff. So sei der Wageninhalt über gängige Hausratversicherungen meist nur eingeschränkt geschützt. Zudem richte sich der Großteil der Autoinhaltsversicherungen am deutschen Markt bislang an Gewerbekunden. Diese Lücke schließe das neue Produkt.

Das Angebot ist für Privat- wie für Dienstwagen erhältlich und bietet Schutz für alle beweglichen Gegenstände im Fahrzeuginnenraum eines in Deutschland behördlich zugelassenen Kraftfahrzeuges (maximal 3,5 Tonnen Nutzlast). Versichert sind Dinge des persönlichen Bedarfs, darunter Wertsachen und Bargeld sowie elektronische Geräte wie Handy, Tablet und mobiles Navi.

Die Kosten

Zudem werden die Kosten für die Wiederbeschaffung von amtlichen Ausweisen sowie EC- und Kreditkarten übernommen. Der Schutz gilt europaweit und rund um die Uhr. Neben Diebstahl und Raub deckt das Produkt Schäden durch Brand/Explosion, Sturm/Hagel sowie Unfälle ab. Die Jahresprämie für eine Versicherungssumme von 2.000 Euro beträgt 49,90 Euro. 4.000 Euro Versicherungssumme kosten 99 Euro. In beiden Fällen ist die Entschädigung für beruflich genutzte Gegenstände auf 50 Prozent der Versicherungssumme begrenzt.

Vor kurzem hatte die Ammerländer ihre Jahreszahlen präsentiert – VWheute berichtete. (vwh/wo)

Bild: Bedrohung durch Autoeinbruch (Quelle: Lutz Stallknecht / PIXELIO / www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten