Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Allianz Leben will keinen Run-off

05.10.2017 – allianz_flagge1Die Allianz Leben schließt derzeit einen Verkauf von Versicherungsbeständen nach dem Vorbild der Ergo und der Generali aus. “Für die Allianz ist das kein Thema. Wir möchten weiter Kunden gewinnen, nicht loswerden”, betont Markus Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Allianz Lebensversicherungs-AG, in einer Stellungnahme gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

Der Allianz-Manager reagiert damit auf die jüngsten Ankündigungen der Ergo und der Generali, ihre Lebenbestände in den Run-off zu schicken. “Solche Diskussionen können die Vorsorgesparer in Deutschland verunsichern”, kritisierte Faulhaber.

Zudem habe die Allianz bereits vor zehn Jahren begonnen, neue Formen der Lebensversicherung anzubieten. “Das zahlt sich heute aus”, betont Faulhaber. Damit steht die Allianz Leben derzeit der Seite der Talanx, welche bereits ebenfalls einen Run-off ausgeschlossen hat. (vwh/td)

Bildquelle: Allianz

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten