Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Allianz investiert in Studentenbuden

11.01.2017 – fizz_muenchen_rueckerconsultDie Allianz Real Estate beteiligt sich an einem neuen Fonds für Studentenwohnungen mit einem Zielvolumen von bis zu einer Mrd. Euro. Neben einem Investor von CBRE Global Investment Partners gehört der Versicherer nach eigenen Angaben zu den Hauptinvestoren des Fonds. Das Startportfolio besteht demnach aus vier voll vermieteten Objekten mit mehr als 1.200 Apartments in Berlin, Darmstadt, Frankfurt am Main und Hannover.

Darüber hinaus werde der Fonds nach Unternehmensangaben vier weitere laufende Projektentwicklungen mit mehr als 1.600 Apartements in Aachen, Frankfurt am Main, Hamburg und Köln erwerben. Die Akquisition weiterer Objekte sei in Vorbereitung. Über den Kaufpreis für das Startportfolio vereinbarten die Partner Stillschweigen. Allerdings sei der Fonds offen für weitere institutionelle Investoren. Zielvolumen sind rund 15.000 Apartements bis Ende 2020.

“Wir sehen Student Housing als einen attraktiven Wachstumsmarkt mit ansprechendem Chancen-Risiken-Profil und sehr großem Entwicklungspotenzial. International Campus hat in den letzten Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass sie die notwendige Kompetenz für die Akquisition, Entwicklung und den Betrieb von Projekten im Segment studentisches Wohnen besitzt. Die International Campus AG, mit ihrer leistungsstarken Plattform und attraktiven Markenfamilie, ist für uns ein idealer Partner für studentisches Wohnen im Rahmen unserer Anlagestrategie”, kommentiert Olivier Téran, CIO von Allianz Real Estate.

Betreiber der Objekte ist der International Campus, der nun in der Münchener Landwehrstraße im Zentrum der bayerischen Landeshauptstadt ein Boardinghouse mit rund 160 Apartments und 41 Pkw-Stellpätzen entwickelt hat. Zielgruppe sind nach Unternehmensangaben vor allem Young Professionals, Führungskräfte, Unternehmensberater, Expatriates, Berufspendler und andere temporär Beschäftigte.

Der Baustart des “THE FIZZ Short Stay München” ist für die zweite Hälfte 2017 vorgesehen, die Fertigstellung für Ende 2018 geplant. Die Projektentwicklung wurde an die Württembergische Lebensversicherung AG verkauft. (vwh/td)

Bild: Das geplante “THE FIZZ Short Stay München”. (Quelle: Rückerconsult)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten