Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

Sachgeschäft: Allianz kämpft um verlorene Marktanteile

19.01.2018 – Nummer Eins_Platz_Sieger_Gewinner_w.r.wagner_pixelio.deDie Allianz will die Sachversicherung ändern und verloren gegangene Marktanteile zurückerobern. Der Chef der Münchener, Oliver Bäte, sprach auf einer Veranstaltung vor wenigen Tagen davon, dass er dazu den Bereich Sachversicherung umbauen will. Eine Nachfrage bei der Allianz ergab, wie weit der blaue Versicherungsriese damit bereits gekommen ist.

Nicht sehr weit, wie es scheint. Auf Nachfrage von VWheute erklärte ein Unternehmenssprecher, dass es sich bei Bätes Ausführungen um “allgemeine Aussagen” gehandelt habe und es derzeit “nichts Konkretes” zu sagen gebe.

Das bedeutet natürlich nicht, dass die Allianz nicht daran arbeitet, Marktanteile zurückzuholen, die im Bereich Sachversicherung verloren gingen. Insbesondere, dass die Huk mittlerweile zum Spitzenreiter im Bereich Kfz aufgestiegen ist, gefällt den Münchenern so gar nicht.

“Die Kunden wollen nicht mehr für die Komplexität in der Organisation oder bei den Produkten zahlen”, wird Bäte zitiert. Die Allianz will das Portfolio im Bereich Sach straffen und länderübergreifend vereinheitlichen. Zudem soll der Vertrieb und Dienste wie Schadensmeldungen über App und Internet abgewickelt werden.” (vwh/mv)

Bildquelle: w.r.wagner / www.pixelio.de / PIXELIO

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten