Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute Suche

Tag "Run-off" hat 60 Treffer

Stuttgarter hält an Leben-Beständen fest

19.10.2017 – Frank_Karsten_Die_StuttgarterDie Stuttgarter hat den Verkauf ihrer Lebensversicherungs-Bestände ausgeschlossen. Damit reagiert der Konzern auf die aktuell andauernde Debatte um den Run-off verschiedener Anbieter. Zudem plant die Stuttgarter nach eigenen Angaben auch keine Einstellung des Neugeschäfts. Gleichzeitig setzt Vorstandschef Frank Karsten auf Vertrauen. mehr…


R+V schließt Run-off aus

13.10.2017 – rundv-gebaeude_ruvDie R+V Versicherung schließt einen Verkauf ihrer Lebensversicherungsbestände definitiv aus. “Dies ist für uns absolut kein Thema”, betonte Frank-Henning Florian, Vorstandschef der R+V Lebensversicherung gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Auch die Übernahme von Beständen anderer Versicherer sei ebenfalls ausgeschlossen. “Das ist für uns kein Thema. Wir möchten solche Altbestände nicht übernehmen.” mehr…


Maklerpools: Schünemann erwartet Konsolidierung

12.10.2017 – rolf_schuenemann_bcaSeit Ende August führt Rolf Schünemann als Vorstandsvorsitzender den Oberurseler Maklerpool BCA AG. Seine Prognose für die Zukunft ist jedoch düster. “Betreffend der Maklerpools gehen wir davon aus, dass sich vor allem aufgrund mangelnder Finanzkraft bereits in naher Zukunft nicht wenige Mitbewerber genötigt sehen, entweder rettende Kooperationen zu suchen oder sich gleich ganz vom Markt zu verabschieden”, betont er gegenüber VWheute. mehr…


Viridium-Chef: Run-off ist kein “Scheckbuch-Business”

12.10.2017 – Heinz-Peter Ross_ViridiumMit dem geplanten Verkauf ihrer Lebenbestände haben die Ergo und die Generali jüngst für erhebliches Aufsehen in der Branche gesorgt. Heinz-Peter Roß, Vorstandschef von Viridum, sieht sich hingegen noch nicht in Feierlaune. “Es bestätigt sich lediglich, dass das Thema zusammen mit Zinsen und Digitalisierung auf allen Vorstandsetagen ganz oben steht”, betont er in einem Interview mit dem Handelsblatt. mehr…


Protest bei der Ergo: Alles mies wegen Rieß?

10.10.2017 – NAG_Ergo_HH1Die Ergo-Führung soll von der eigenen Wachstumsstrategie abweichen, sie breche aus Sicht der Beschäftigten Absprachen aus dem Vorjahr und verspiele das mühevoll gehegte Vertrauen. In Hamburg gehen 1.000 Beschäftige auf die Straße, von einem möglichen Verkauf der Run-off-Bestände haben sie aus der Zeitung erfahren. Warum die Ergo-Mitarbeiter so sauer sind, erklärt Betriebsratschef Marco Nörenberg, im Exklusiv-Interview mit VWheute. mehr…


Swiss Re erhält Geld von Japanern für Run-off-Tochter

09.10.2017 – big fish eat little fishLange hat Swiss Re nach einem Minderheitspartner für das Segment Policenabwicklung in Großbritannien gesucht und ist nun fündig geworden. Die japanische Versicherungsgruppe MS&AD wird bis zu 800 Mio. Pfund (rund 895 Mio. Euro) in dem Bereich für geschlossene Lebensversicherungsbestände ReAssure, der zur Swiss Re Life Capital gehört, investieren. Zunächst wird MS&AD fünf Prozent bzw. 175 Mio. Pfund erwerben. mehr…


Allianz Leben will keinen Run-off

05.10.2017 – allianz_flagge1Die Allianz Leben schließt derzeit einen Verkauf von Versicherungsbeständen nach dem Vorbild der Ergo und der Generali aus. “Für die Allianz ist das kein Thema. Wir möchten weiter Kunden gewinnen, nicht loswerden”, betont Markus Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Allianz Lebensversicherungs-AG, in einer Stellungnahme gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. mehr…


“Run-offs sorgen für einen Strukturbruch”

02.10.2017 – Weinmann_Hermann - Quelle Hochschule Ludwigshafen Rhein“Durch die Run-offs der Ergo und Generali ist es in der Branche zu einem Strukturbruch gekommen”, sagt Hermann Weinmann von der Hochschule Ludwigshafen. Seine Studie “Die zwölf Top-Lebensversicherer im Vergleich 2017″ in der Zeitschrift für Versicherungswesen zeigt viele interessante Aspekte. VWheute hat die wesentlichen Punkte aufbereitet und den Verfasser um Interpretation gebeten. mehr…


Wie Run-off-Anbieter ihre Prozesse via Cloud optimieren

28.09.2017 – it_cloud_rechenzentrum_foto_deutsche_telekomDer Cloud-Betrieb bietet Versicherern handfeste unternehmerische Vorteile, berichtet eine Trendstudie des Beratungshauses Pierre Audoin Consultants (PAC). Die Frankfurter Leben beispielsweise bezieht ihre gesamte IT Umgebung als Services aus der Pure Enterprise Cloud der QSC AG. Sämtliche Anwendungen, die volle benötigte Rechenleistung sowie alle Speicher- und Netzwerkdienste erhält der Versicherer aus den Rechenzentren von QSC. mehr…


Ergo zieht Reißleine: “Run-off” wird zum Geschäftsmodell

28.09.2017 – ERGO Düsseldorf - Bild 2Noch vor zwei Tagen zeichnete der ehemalige GDV-Präsident Alexander Erdland das positive Bild einer “robust aufgestellten Branche”. Dies dürfte jetzt einen Dämpfer erfahren: Einer der größten deutschen Versicherer, die Ergo Leben (ehemals Hamburg-Mannheimer) und die Victoria Leben (Neugeschäft seit 2010 eingestellt), beide im Besitz des weltgrößten Rückversicherers Munich Re, sollen in den “Run-off” geschickt werden. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten