Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

VWheute Suche

Tag "Provisionsverbot" hat 16 Treffer

Abschauen beim Nachbarn? Niederlande loben Provisionsverbot

06.02.2018 – Niederlande_Flagge_Jasper J. Carton_pixelio.deNeuer Treibstoff für die Verbraucherschützer. Die Niederlande ziehen eine positive Bilanz nach fünf Jahren Provisionsverbot. In einem aktuellen Bericht stellt das niederländische Finanzministerium fest, dass sich die Beratungs- und Produktqualität verbessert habe. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert ein Provisionsverbot in Deutschland. mehr…


Provisionsverbot: Verbraucherschützer attackieren BVI

05.10.2017 – Mohn_vzbvMit “Das Märchen von der Beratungslücke” dreht Dorothea Mohn, Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV), die Debatte um das Provisionsverbot ein Stück weiter. In ihrem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) weist sie eine Analyse des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) scharf zurück. Dieser hatte Zahlen zur Evaluation der Honorarberatung anders interpretiert. mehr…


Provisionsverbot: Linkes Nachbohren verläuft ins Leere

08.08.2017 – Michael Meister_Bundesministerium_fuer_FinanzenDie Bundesregierung sieht keinen Anlass für ein Provisionsverbot beim Vertrieb von Finanzprodukten. Michael Meister (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfinanzmininisterium, erklärte auf eine schriftliche Anfrage der Linksfraktion im Bundestag, die Bundesregierung bleibe bei ihrer Auffassung, dass “ein Provisionsverbot nicht angezeigt ist”. mehr…


Kanada plant Provisionsverbot – kommt es auch hier?

17.07.2017 – Beratung_fotolia_Kim_SchneiderDer Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert, Provisionen auch in Deutschland zu verbieten. Als Beispiel führen die Verbraucherschützer Kanada an. Dort erwäge die Finanzaufsicht, ein Provisionsverbot in der Finanzanlageberatung zu verhängen. Erst kürzlich habe auch die britische Regierung in einem Bericht auf die für Verbraucher positive Wirkung des 2013 eingeführten Provisionsverbots hingewiesen. mehr…


Finanzmarktwächter fordert Provisionsverbot

11.12.2015 – Provision_pauline_pixelio95 Prozent der aktuell unterbreiteten Anlagevorschläge von Banken und Finanzvertrieben passen nicht zum Bedarf der Verbraucher, behauptet der Marktwächter Finanzen. Die These: Nur ein gesetzliches Verbot von Provisionen, Margen und anderen Zuwendungen sichere die Erwartung von Verbrauchern ab, dass das Beratungsergebnis unabhängig ist vom Einfluss Dritter. Bei der Umsetzung von Mifid II sei dies zu beachten. mehr…


Groteskes Szenario: Staatlicher Beratungsapparat

12.05.2015 – DVAG_LachHelge Lach hält es für grotesk, wenn die Politik das Provisionsverbot anstrebt, damit den Berufsstand der Vermittler vernichtet, um im Anschluss einen staatlichen Beratungsapparat aufzubauen. Als aktuelles Beispiel dient dem DVAG-Vorstand Großbritannien. mehr…


“Die Beratungslücke ist gewachsen”

31.03.2015 – Paul Stanfield _ LinkedIn“Von einem Beraterschwund kann keine Rede sein”, erklärt Paul Stanfield, Generalsekretär des europäischen Beraterverbandes FECIF. 2013 wurde in Großbritannien ein Provisionsverbot für Investmentfonds und Altersversorgung eingeführt. “Gerade einmal 6.000 Berater sind vom Markt verschwunden – die Mehrzahl davon waren übrigens Bankberater.” mehr…


Bundesregierung: Absage an Provisionsverbot

07.01.2015 – SONY DSCVon VWheute-Hauptstadtkorrespondent Manfred Brüss.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) leitet heute die erste Kabinettssitzung des neuen Jahres. Aufhorchen können Vermittler von Finanzdienstleistungen: An ein Provisionsverbot denkt die Regierung bei der Mifid-Umsetzung nicht, wurde von ranghoher Stelle versichert. mehr…


“Der Konsolidierungsprozess ist in vollem Gange”

03.09.2014 – bca_oliver_langNur diejenigen Maklerpools werden die wachsenden Anforderungen bewältigen, die mit Innovationskraft und Servicebereitschaft ihre Maklerpartner unterstützen, unterstreicht Oliver Lang, Vorstandsmitglied des Maklerpools BCA, im Exklusiv-Interview mit VWheute. Der Konsolidierungsprozess sei in vollem Gange und gewinne weiter an Fahrt. mehr…


IMD 2 rückt näher

27.02.2014 – ep-europaeisches-parlament-150“Man hätte viele Krisen an den internationalen Finanzmärkten vermeiden können, wenn wir früher zweifelhafte Verkaufspraktiken von Banken- und Versicherungsprodukten hätten unterbinden können,” sagte EU-Binnenmarktskommissar Michel Barnier am späten Dienstagabend in der Aussprache des Europäischen Parlaments zur IMD 2, einer Neuauflage der Richtlinie zur Versicherungsvermittlung. Die EU-Kommission verfolge mit ihrer Vorlage einen Mindestharmonisierungsansatz, der den EU-Mitgliedstaaten genügend Flexibilität einräume, die Richtlinie dem nationalen Rahmen anzupassen. Die EU-Kommission  messe dem Vorschlag eine grundlegende Bedeutung bei. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten