Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

VWheute Suche

Tag "Lloyd’s" hat 39 Treffer

Standard Life verliert größten Kunden

21.02.2018 – Atricom-Gebaeude in Frankfurt am Main_Standard LifeStandard Life verliert durch seine Fusion mit dem Fondhaus Aberdeen einen seiner wichtigsten Kunden. Wie das Finanzmagazin Fonds professionell berichtet, hat Scottish Widows, die Investmentsparte von Lloyd’s, das Mandat nun storniert. Die Begründung: “Die Fusion von Standard Life und Aberdeen führte dazu, dass unsere Mittel nun von einem wesentlichen Konkurrenten verwaltet werden”, so Vorstandschef Antonio Lorenzo. mehr…


Lloyd’s-CEO Beale: Kosten für Brexit sind vernachlässigbar

24.10.2017 – Inga Beale_LloydsDer EU-Austritt Großbritanniens macht sich auch bei den Versicherern deutlich bemerkbar. Den Versicherungsmarkt Lloyd’s kostet der Brexit nicht nur Geld, sondern vor allem Zeit. “Die größte Belastung ist nicht die finanzielle, sondern die Art und Weise, wie dieses Thema unser Management im Beschlag nimmt”, betont Inga Beale gegenüber dem Handelsblatt. mehr…


Inga Beale kämpft um die Kundschaft vom Kontinent

27.10.2016 – Inga Beale_LloydsIn einer von Entschlossenheit geprägten Rede bekräftigte Inga Beale den Willen von Lloyd’s, weiter Zugang zum kontinentaleuropäischen Markt zu behalten. “Wir können hier nicht untätig sein”, sagte die Lloyd’s-Chefin auf dem Rückversicherungstreffen in Baden-Baden. “Wir wollen weiter Zugang zu den EU-Märkten”, betonte sie am Dienstag Abend auf dem Lloyd’s Empfang. mehr…


“This will not impact Lloyd’s”

21.10.2016 – john_nelson lloyds - quelle lloydsLloyd’s nimmt elf Prozent seiner Prämien in der EU ein, will aber einem Lizenzentzug für den europäischen Versicherungsmarkt zuvorkommen. Lloyd’s-Chairman John Nelson erklärte im September in der Versicherungswirtschaft, dass er auf Passporting Rights setzt, jene Rechte, die es Finanzinstituten erlauben, von London aus Geschäfte mit der EU zu machen. mehr…


Lloyd’s: “Explosion in the Potential of Cyber Risk”

08.09.2016 – john_nelson lloyds - quelle lloydsLloyd’s Chairman John Nelson erklärt im Exklusiv-Interview mit der Versicherungswirtschaft, warum Gefahren aus dem Cyberspace die Industrie vor große Probleme stellen. Deutschlands Industriestärke spielt für den Briten dabei eine besondere Rolle: “Germany plays a vital part of Lloyd’s future plans and it is now the largest market and the fastest growing territory for Lloyd’s in central Europe.” mehr…


Rockband verklagt Lloyd’s

16.06.2016 – Gitarre_pogobuschel_pixelioDie Foo Fighters um Frontmann Dave Grohl verklagen Lloyd’s of London und den Robertson Taylor Worldwide, einen auf Veranstaltungen spezialisierten Makler. Nach den Terroranschlägen von Paris im November 2015 hatte die Band eine Europatour abgesagt. Vor Gericht geht es darum, inwieweit die Terrordeckung greift. mehr…


Kunst als Geschäftszweig für Versicherer

21.03.2016 – axa_art_cptDer internationale Kunsthandel erzielt seine Umsätze zunehmend auf Auktionen und internationalen Messen. Glanzlicht war die jährlich im niederländischen Maastricht stattfindende Tefaf. Allerdings scheint auch die Finanzkrise von 2009 ihre Spuren hinterlassen zu haben, gingen die Weltmarktumsätze laut 2015 um sieben Prozent auf 63,8 Mrd. US-Dollar zurück. Für die Versicherer scheint Kunst dennoch ein lukratives Geschäft zu sein. mehr…


Schanghai gründet chinesischen Lloyd’s

25.01.2016 – lloyds_shanghai_hyVor einem Jahre haben sich vier chinesische Küstenstädte um die Gründung einer Versicherungsbörse nach dem Vorbild von Lloyd’s beworben. Nun steht der Sieger fest: Die Stadt Schanghai bekommt den Zuschlag, die Shanghai Insurance Exchange aufzubauen. Begründet wird dieser Schritt damit, dass Lloyd’s ebenfalls zuächst für die Seefahrtversicherung gegründet wurde. mehr…


Schadensdimensionen des Terrors von Paris

16.11.2015 – Bataclan_dpa_63584140Terrorismusexperte Rolf Tophoven sieht bei den aktuellen Attentaten von Paris deutliche Parallelen zu Mumbai 2008 in der Strategie der Angreifer. Die 129 Toten und 352 Verletzten wurden nicht nur billigend in Kauf genommen. Über die aktuelle Schadensdimension wird aktuell noch nicht verhandelt. Hier hat Lloyd’s aber deutliche Anhaltspunkte. mehr…


Bolt: “Amerika muss sich wachsender Cybergefahr stellen”

10.07.2015 – tom-bolt-5In 15 US-Bundesstaaten und in der Hauptstadt Washington DC gehen die Lichter aus, 93 Millionen Menschen sind von der Stromversorgung abgeschnitten. Welche Folgen dieses Szenario für die USA hätte, wird im aktuellen Lloyd’s-Report unter dem Titel “Business Blackout” exemplarisch veranschaulicht. Cyberangriffe können der US-Wirtschaft im Extremfall einen Gesamtschaden von über einer Billion US-Dollar zufügen.    mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten