Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute Suche

Tag "Lloyd’s of London" hat 26 Treffer

9/11: Versicherer wollen ihr Geld von Saudi-Arabien holen

11.09.2017 – New York Manhattan by_TiM Caspary_pixelio.deSechzehn Jahre nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center könnte Saudi-Arabien zivilrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden. Die Welt-Assekuranz hatte aus Anlass der Kumulereignisse um die 40 Mrd. US-Dollar gezahlt, u.a. 385 Mio. Dollar für die vier Verkehrsflugzeuge, vier Mrd. Dollar für den Wiederaufbau der Türme und 21,8 Mrd. Dollar für sonstige Vermögensschäden. mehr…


Lloyd’s of London reicht Gegenklage gegen Kanye West ein

01.09.2017 – West dpaDie Schlammschlacht geht weiter. Erst verklagte der US-Rapper Kanye West seinen Versicherer Lloyd’s of London auf zehn Mio. US-Dollar, weil dieser nach einer Tour-Absage nicht für die Kosten aufkommen wollte. Nun reicht die Versicherungsbörse eine Gegenklage ein. Laut dieser resultierte der zur Tour-Absage geführt habende schlechte medizinische Zustand von Kanye West vor allem durch Drogenmissbrauch. Daher greife die Deckung nicht. mehr…


Rapper Kanye West verklagt Lloyd’s

03.08.2017 – kayne_west_dpaUS-Rapper Kanye West gilt in der Musikbranche nicht gerade als Kind von Traurigkeit. Mal sind es verbale Entgleisungen, Beleidigungen gegen Musikerkollegen, mal ist es Werbung für US-Präsident Donald Trump. Nun bekommt es Lloyd’s of London mit dem Rap-Musiker zu tun. Wie der Fernsehsender RTL2 berichtet, hat Kanye nun den Tourversicherer auf zehn Mio. US-Dollar verklagt. mehr…


Globale Cyber-Attacken sind so teuer wie ein Hurrikan

18.07.2017 – cyber-daten-diebCyberrisiken rücken bekanntlich immer mehr in den Fokus von Politik und Unternehmen. Jüngstes Beispiel: Medienberichten zufolge soll ein Cyberangriff die Krise um das arabische Emirat Katar ausgelöst haben. Die Folgen solcher Attacken können jedenfalls extrem teuer werden. So rechnet der Versicherungsmarkt Lloyd’s, dass eine größere globale Cyber-Attacke einen wirtschaftlichen Schaden von bis zu 53 Mrd. US-Dollar verursachen könnte. mehr…


Cybercrime: “Keine Frage ob, sondern wann es passiert”

29.06.2017 – Cyberattacke, Hacker, Cyber - quelle GDVViele Unternehmen unterschätzen noch immer die Folgen von Cyberattacken auf ihr Geschäft. Die jährlichen Kosten für die Weltwirtschaft schätzt Lloyd’s in einer aktuellen Studie auf 400 Mrd. US-Dollar bzw. 352 Mrd. Euro. “Es ist keine Frage, ob Ihr Unternehmen Ziel einer Cyberattacke wird, sondern nur, wann es passiert”, glaubt Lloyd’s-Chefin Inga Beale. Der Petya-Virus liefert aktuell den Beweis dafür. mehr…


Lloyd’s nimmt mehr Prämien ein

31.03.2017 – Inga Beale_LloydsDer Versicherungsmarkt Lloyd’s of London hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 deutlich mehr Prämien eingenommen. Demnach stiegen die gebuchten Beiträge auf 29,9 Mrd. Pfund (2015: 26,7 Mrd.). Der Gewinn vor Steuern blieb hingegen mit 2,1 Mrd. Pfund stabil auf Vorjahresniveau. Entscheidend ist jedoch der Anstieg der Combined Ratio von 90,0 Prozent in 2015 auf 97,9 Prozent. mehr…


Lloyd’s geht nach Brüssel

30.03.2017 – maenneken_pixelioPassend zum offiziellen Austrittsgesuch Großbritanniens aus der EU hat auch der britische Versicherungsmarkt Lloyd’s of London einen – zumindest teilweise – Exit aus der britischen Hauptstadt vollzogen. Medienberichten zufolge will der britische Versicherungsgigant die Zelte seiner EU-Basis künftig in der belgischen Europa-Hauptstadt Brüssel aufschlagen. mehr…


Hannover Rück erwirbt Lloyd’s-Syndikat

21.03.2017 – Hannover Rueck Zentrale - quelle Hannover RueckDie Hannover Rück kauft die britische Gesellschaft Argenta Holdings. Dazu gehören auch die Tochtergesellschaften Argenta Syndicate Management, Argenta Private Capital sowie anteilig das Lloyd’s Syndikat, Argenta “Syndicate 2121″. Dessen Fokus liegt auf dem kurzabwickelnden Sach- und Spezialgeschäft. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen bewahrt. mehr…


Lloyd’s of London verhängt Alkoholverbot für Mitarbeiter

16.02.2017 – Bier_www.foto-fine-art.de_pixelio.deOb Ale, Bourbon oder Scotch – Briten gelten durchaus als trinkfest. Auch im Londoner Finanzviertel trinken Angestellte gern schon mittags zwei, drei Bier, berichtet das Nachrichtenmagazin Spiegel Online. Die Versicherungsbörse Lloyd’s will dem Treiben nun ein Ende bereiten – und hat seinen Mitarbeitern den Konsum alkoholischer Getränke zwischen neun und 17 Uhr untersagt. mehr…


Davos 2017: Speed-Dating der Eliten gegen globale Risiken

17.01.2017 – WORLD ECONOMIC FORUM 2016: The LogoDie Polit- und Wirtschaftsprominenz versammelt sich heute in Davos – mittendrin die Versicherer. Allianz-Chef Oliver Bäte wird gespannt den finalen Brexit-Plänen von Theresa May und der Handelsrede von Chinas obersten Kommunisten Xi Jinping lauschen. Die Großwetterlage ist ernst. Partystimmung wird auch auf der seit zehn Jahren stattfindenden Zurich Night nicht aufkommen: Konzernchef Mario Greco hat das Abendevent für dieses Jahr gestrichen. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten