Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

VWheute Suche

Tag "Kreditversicherer" hat 110 Treffer

Türkei: Coface rechnet mit deutlichem Wachstum

11.01.2018 – tuerkei_Bildpixel_pixelio.deDie politischen Turbulenzen scheinen der türkischen Wirtschaft derzeit nur wenig zu schaden. So verzeichnete Coface allein in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 ein starkes Wachstum von 7,4 Prozent. Für das laufende Jahr rechnet der Kreditversicherer mit einem Plus von immerhin 5,2 Prozent. Einer der größten Treiber sei dabei der Staat gewesen. mehr…


Coface: Droht den britischen Autos der Stillstand?

20.12.2017 – Auto im November_Rudolpho Duba_pixelio.de.jpg -Vor wenigen Tagen gaben die EU-Staats- und Regierungschefs den Startschuss für die zweite Runde der Austrittsverhandlungen mit Großbritannien. Laut einem Risikoszenario von Coface könnte sich ein harter “Brexit” vor allem für die britische Autoindustrie besonders negativ auswirken. Die Folgen: geringere Wettbewerbsfähigkeit, Verlust der Innovationskraft und ein Arbeitskräftemangel. mehr…


Kreditversicherer wachsen und verdienen kräftig

08.12.2017 – thomas_langen_lieNach einem erneut wachstumsstarken und schadenarmen Jahr sehen die Kreditversicherer nur vereinzelt “dunkle Wolken” am Himmel. Eine davon ist der Richtlinienvorschlag der EU-Kommission für einen präventiven Restrukturierungsrahmen. “Sollte der aktuelle Entwurf umgesetzt werden, sind höhere Ausfälle bei den Lieferanten – und damit letztlich auch bei uns Kreditversicherern zu befürchten”, sagt Thomas Langen. mehr…


Kreditversicherer: Fake President is Watching You

07.12.2017 – ron_venthethof_eulerhermesIn diesem Jahr hat der “Fake President” die Unternehmen viel Geld gekostet. Im vorgetäuschten Namen des Chefs haben sich firmenexterne Betrüger in einem Fall knapp 1,7 Mio. Euro überweisen lassen. Bei solchen Einzelfällen wird es nicht bleiben, denn der falsche Präsident lernt schnell dazu, warnt Ron van het Hof, CEO Euler Hermes. Vor der heutigen Jahresbilanz der Kreditversicherer schreibt er exklusiv für VWheute. mehr…


Allianz will Euler Hermes nun ganz schlucken

28.11.2017 – eulerhermes_sitzhamburgDie Shopping-Tour von Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte geht weiter in die nächste Runde. Nun will der Münchener Konzern den Kreditversicherer Euler Hermes ganz übernehmen. Dafür will die Allianz die Aktien der Minderheitsaktionäre zu einem Kaufpreis von 122 Euro je Aktie übernehmen. Damit dürfte der Deal die Allianz rund 1,5 Mrd. Euro kosten. mehr…


Coface: Einbahnstraße zwischen China und Afrika

24.11.2017 – afrika_quelle Ulla Trampert_pixelio.deDer afrikanische Kontinent ist bereits seit langem ein lohnendes Ziel für chinesische Investoren. Demnach ist der bilaterale Handel laut einer aktuellen Studie von Coface in den vergangenen zehn Jahren sprunghaft auf 123 Mrd. US-Dollar im Jahr 2016 gestiegen. Dennoch seien die Export vom afrikanischen Kontinent in die Volksrepublik um etwa 51 Prozent zurückgegangen, konstatiert der Kreditversicherer weiter. mehr…


Euler Hermes: Protektionismus behindert Wachstum

24.11.2017 – Handel_Container_FLICKRProtektionistische Tendenzen spielen spätestens seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump wieder eine größere Rolle im globalen Warenverkehr – mit entsprechenden Folgen. So befürchtet Euler Hermes, dass der Welthandel voraussichtlich nur halb so stark wachsen wie vor der Finanzkrise. Zu diesem Ergebnis kommt der Kreditversicherer in seiner dritten Welthandels-Studie. mehr…


Zechprellende Metzger verunsichern Atradius

20.11.2017 – Schwein_Markus Walti_pixelio.deFür die fleischverarbeitende Industrie ist die Gefahr von Zahlungsausfällen in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Das betrifft deutsche Lieferanten und Dienstleister, wie der Kreditversicherer Atradius feststellt. Insbesondere die Verarbeiter von Schweinefleisch leiden. Die Situation scheint so dramatisch, dass oftmals geschummelt wird. mehr…


Atradius expandiert nach Bulgarien und Rumänien

16.11.2017 – atradius-standort-koeln_atradiusNach neuen Standorten in Südkorea und Afrika expandiert der Kreditversicherer Atradius nach Osteuropa. “Bulgarien und Rumänien gehören zu den interessantesten Wachstumsmärkten Europas und bieten viel Potenzial. Vor diesem Hintergrund ist die Stärkung unserer Präsenz vor Ort ein konsequenter Schritt unserer globalen Expansionsstrategie”, sagt Andreas Tesch, Chief Market Officer von Atradius. mehr…


“Trump-Faktor wird von Marktteilnehmern gerne benutzt”

09.11.2017 – andreas_groehl_aonDie Ratingagentur Moody’s hat trotz politischer Risiken einen positiven Konjunkturausblick für 2018 gezogen. “Ein Trump-Faktor oder ähnliche protektionistische Argumente werden zwar gerne von den Marktteilnehmern benutzt, aber die Bonitätsentscheidung eines zu versichernden Risikos steht bei den Kreditversicherern noch immer im Mittelpunkt”, betont Aon-Manager Andreas Göhl im Exklusiv-Interview mit der Versicherungswirtschaft. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten